STAND

Das türkische Militär soll mit Airbus-Flugzeugen Kriegsmaterial ins Bürgerkriegsland Libyen geflogen - und damit gegen das Waffen-Embargo der UN verstoßen haben. Das berichtet unter anderen der Bayerische Rundfunk. Die Rede ist von elf Flügen mit dem Transportflugzeug A400M. Der Grünen-Politiker Tobias Lindner hat gesagt, es könne nicht sein, dass eine europäische Firma der Türkei dabei helfe, das Waffenembargo gegen Libyen zu brechen.

STAND
AUTOR/IN