STAND

In Südafrika gibt es nach andauernden Protesten gegen Kolonial-Denkmäler oder Apartheid-Symbole eine staatliche Untersuchung. Nach Medienberichten wurden 260 Experten damit beauftragt, die fraglichen Objekte zu erfassen und einzuordnen. Danach will die Politik entscheiden, welche davon als Kulturgüter eingestuft werden und stehenbleiben dürfen, oder anderenfalls entfernt werden. In Südafrika gibt es seit Jahren Proteste und auch Attacken gegen Denkmäler umstrittener Kolonialherren wie zum Beispiel den Briten Cecil Rhodes.

STAND
AUTOR/IN