Ein Blick in die Stadtbibliothek Ludigsburg: Regale voller Bücher. (Foto: Stadtbibliothek Ludiwgsburg)

Auszeichnung für multimediale Bücherei

Bibliothek des Jahres 2021 steht in Ludwigsburg

STAND
AUTOR/IN

Die Stadtbibliothek Ludwigsburg ist "Bibliothek des Jahres Baden-Württemberg 2021" - weil sie schon lange nicht mehr nur auf Bücher setzt.

Die Ludwigsburger gehen bereits seit einiger Zeit nicht mehr nur zum Lesen in die Stadtbibliothek. Erst gab es auch CDs und DVDs zum Ausleihen, jetzt können Filme oder Musiktitel gestreamt und eBooks direkt online entliehen werden. Nahezu jeden Tag organisieren die Mitarbeitenden Veranstaltungen, darunter Vorlesen für Kinder auf Arabisch oder Japanisch und sie bieten viele digitale Lernmöglichkeiten für Besucherinnen und Besucher jedes Alters an.

Digitales auch für Kindergartenkinder

Auf die digitalen Angebote ist der Bibliotheksleiter Thomas Stierle besonders stolz: Schon Kindergartenkinder und Jugendliche können in der Bibliothek das Programmieren lernen, in der Medienwerkstatt kreativ werden oder bei den "Maker Days" selbst digital und analog gestalten.

"Chancengleichheit durch digitale Innovation"

Der digitale Ansatz der Stadtbibliothek hat auch die Jury des baden-württembergischen Bibliotheksverbands überzeugt, die der Stadtbibliothek Ludwigsburg den Hauptpreis verlieh. Am Donnerstag wurde er im LBBW-Gebäude in Stuttgart übergeben. Frank Mentrup, OB in Karlsruhe und Vorsitzender des Bibliotheksverbands, lobte, dass die Bibliothek "Teilhabe für alle ermöglicht und insbesondere durch den gezielten Einsatz digitaler Innovationen für digitale Chancengleichheit einsteht."

Die Stadtbibliothek Ludwigsburg setzt auf die Beteiligung aller Besucher und Besucherinnen. (Foto: Stadtbibliothek Ludwigsburg)
Stadtbibliothek Ludwigsburg

Preisgeld soll für digitale Medien verwendet werden

Die Stadtbibliothek Ludwigsburg wird die 10.000 Euro Preisgeld für ihre digitalen Angebote einsetzen. So können bald auch kleine Roboter, Microcontroller und 3D-Kameras ausgeliehen werden. Sie sollen alle dazu dienen, sich mit neuen Medien auseinander zu setzen. Auf die Bibliothek, die Bücher und Medien entleiht, folgt so die Bibliothek der Dinge.

Weitere Gewinner

Neben dem Hauptpreis in Höhe von 10.000 Euro wurde auch ein Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro vergeben. Dieses Jahr erhielt ihn die Stadtbücherei Isny im Allgäu. Ein zusätzlicher Sonder-Förderpreis mit 2.000 Euro ging an die Gemeindebibliothek Bad Schönborn für das Vorhaben, ein Buch mit Kindern und Jugendlichen über ihre Erfahrungen während der Corona-Pandemie zu schreiben und zu veröffentlichen.

Mehr zum Thema

Stuttgart

Erst umstritten, dann gewürdigt, jetzt gefeiert Stadtbibliothek in Stuttgart feiert zehnjähriges Jubiläum

Bei ihrer Eröffnung war sie umstritten. Jetzt feiert die Stuttgarter Stadtbibliothek am Mailänder Platz Jubiläum. Doch die ganz großen Feiern sollen nicht jetzt stattfinden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN