Nach dem Erdbeben im türkich-syrischen Grenzgebiet werden Spenden gesammelt.

Erdbeben in der Türkei und Syrien

Hier können Sie für die Erdbebenopfer spenden

Stand

Nach dem Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet ist die Not groß. Es gibt Tausende Tote und Verletzte, viele Überlebende sind obdachlos. Wer helfen möchte, kann spenden.

Mehrere tausend Tote - und es wird damit gerechnet, dass die Zahl der Todesopfer noch steigt. Rettungsmannschaften suchen in einem Wettlauf mit der Zeit unter den Trümmern nach Überlebenden. Auch Rettungskräfte aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg kommen zum Einsatz.

Unterdessen haben viele Überlebende im Katastrophengebiet ihr gesamtes Hab und Gut verloren, viele verbringen die Nächte bei eisigen Temperaturen im Freien. Gebraucht werden unter anderem Zelte, Decken und Heizmittel.

Nicht nur die Bundesregierung hat Unterstützung für die Erdbebenopfer zugesagt, auch viele kleine und große Hilfsorganisationen und private Initiativen sammeln Geld und Sachspenden.

Allerdings sind Hilfsgüter von Deutschland aus nach Einschätzung vieler Experten derzeit schwer zu überbringen, sodass die Organisationen im allgemeinen Geldspenden bevorzugen.

Wer spenden möchte, kann dies zum Beispiel beim "Bündnis Entwicklung Hilft" und der "Aktion Deutschland Hilft" tun:

Suche nach Verschütteten Feuerwehrleute aus RLP retten Mutter und Tochter in der Türkei

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet sind nun auch viele Helfer aus Rheinland-Pfalz im Einsatz. Selten gibt es gute Nachrichten, aber es gibt sie.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Baden-Württemberg

Hunderttausende brauchen Hilfe Nach Erdbeben in Türkei und Syrien: Auch BW hilft

Nach den Erdbeben in der Türkei und Syrien sammeln Caritas, Diakonie und andere Hilfsorganisationen Spenden für die Betroffenen. Politiker fordern schnelle internationale Hilfe.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR