STAND
REDAKTEUR/IN

So heiß war es bisher in diesem Jahr in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz noch nicht. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Gewittern mit Starkregen, Hagel und schweren Boen. Wo genau die Gewitter vorkommen könnten, lasse sich nicht vorhersagen.

Am Samstag bleibt es heiß. Auch wenn die Sonne nur ab und zu scheint, klettern die Temperaturen schnell auf 30 Grad in der Eifel und bis 37 Grad im Rhein-Neckar-Raum. Dabei ist es meist sehr schwül. Im Tagesverlauf bilden sich örtlich heftige Gewitter mit der Gefahr von Starkregen und Hagel. Durch die Unwetter kühlt sich die Luft in der Nacht zum Sonntag ab.

Sonntag wird in Rheinland-Pfalz wechselhaft

Am Sonntag werden in Rheinland-Pfalz tagsüber nur noch gemäßigte Temperaturen erwartet und es wird wechselhaft. Das Thermometer wird voraussichtlich im Hunsrück auf 24 Grad und an der Mosel auf 27 Grad klettern.

Wetterlage ändert sich - Kaltfront folgt Hitze Rheinland-Pfalz drohen schwere Unwetter

Auf den bislang heißesten Tag des Jahres folgt in Rheinland-Pfalz ein Wetterumschwung, der es in sich hat. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Gewittern mit Starkregen, Hagel und schweren Böen.  mehr...

Hitze steht über ganz Baden-Württemberg

In den großen Städten im Land kann sich die Hitze stark anstauen. Am Sonntag soll es dann abkühlen. Doch schon ab Mittwoch soll die Temperatur wieder deutlich ansteigen.

Heißes Wetter in Baden-Württemberg Hitze im ganzen Land - heftige Gewitter möglich

Die Temperaturen in Baden-Württemberg steigen immer weiter: Am Freitag wurde mit über 38 Grad der bisherige Höhepunkt des Sommers erreicht. Erst am Sonntag soll es Abkühlung geben. Nun drohen Gewitter.  mehr...

31.7. war heißester Tag in diesem Jahr

Der letzte Juli-Tag war der bislang heißeste Tag des Jahres im Südwesten. Im südbadischen Rheinfelden wurden am Freitag 38,5 Grad gemessen. Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilte, war dies der höchste Wert bundesweit, knapp gefolgt von Trier in Rheinland-Pfalz mit 38,4 Grad.

Der bisher heißeste Tag des Jahres 2020 geht zu Ende. Hier die drei Spitzenreiter des heutigen Tages! /V https://t.co/ryvM37Dw9s

Waldbrandgefahr steigt

Die Hitze ist in diesem Jahr ganz besonders gefährlich. Neben der Belastung für die Landwirtschaft und der steigenden Waldbrandgefahr ist vor allem beim Badeseebesuch in Corona-Zeiten Vorsicht geboten.

Hochsommerliche Temperaturen Massenansturm auf Schwimmbäder und Seen erwartet

In der Region wird mit einem Massenansturm auf Schwimmbäder und Seen gerechnet. Die hochsommerlichen Temperaturen locken die Menschen ans kühle Nass.  mehr...

Sommerferien unter Pandemie-Bedingungen BW-Sozialminister: Überfüllte Badeseen notfalls "komplett dicht machen"

In Baden-Württemberg steht das erste Ferienwochenende an. An den Badeseen dürfte es voll werden. Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) appelliert, die Corona-Abstandsregeln einzuhalten.  mehr...

Trockenheit und Hitze Hohe Waldbrandgefahr in Baden-Württemberg

Durch die hohen Temperaturen und die Dürre steigt in Baden-Württemberg die Waldbrandgefahr. Im Freiburg musste die Feuerwehr am Freitagabend ausrücken.  mehr...

Mehr zum Thema

Corona-Krise: Updates, Zahlen und Informationen Corona-Blog vom 15. bis 28. September

Der Bund will die Obergrenze für private Feiern absenken. TUI will trotz Reisewarnung Kanaren anfliegen. Alle wichtigen Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Live-Blog.  mehr...

Appelle und verstärkte Kontrollen zeigen Wirkung Hitzetag: Riesen-Ansturm an Badeseen in Heilbronn-Franken bleibt aus

Ein befürchteter Ansturm und chaotische Verhältnisse an den Badeseen in Heilbronn-Franken sind am Samstag ausgeblieben. Wie die Polizei mitteilte, war auch rund um den gesperrten Breitenauer See alles ruhig.  mehr...

Hitze und Trockenheit Waldbrandgefahr im Raum Karlsruhe hoch

In der Region herrscht wegen Trockenheit und Hitze teilweise akute Waldbrandgefahr. Im Landkreis Karlsruhe dürfen daher öffentliche Grillplätze nicht benutzt werden.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN