STAND
REDAKTEUR/IN

Markus Söder (CSU) hat appelliert, sich angesichts hoher Infektionszahlen verantwortungsvoll zu verhalten. In den Medien stets präsent, erscheint der bayerische Ministerpräsident als eine Art "Corona-König".

Die bayerische Regierung hat am Sonntag beschlossen, den Katastrophenfall auszurufen und die geplanten Lockerungen über Weihnachten auf die Zeit vom 23. bis 26. Dezember zu beschränken.

Ministerpräsident Söder brachte zudem eine Konferenz mit der Kanzlerin und den Länderchefs noch vor Weihnachten ins Spiel. Er appellierte an die Menschen, die Regeln zu befolgen und nicht danach zu schauen, wie man sie am besten umgehen könne.

"Wir müssen handeln, besser früher als später"

Markus Söder (CSU)

Der bayerische Landtag will am Mittwoch den Landtag über schärfere Corona-Beschränkungen abstimmen lassen. So soll es in Bayern über Silvester keine Lockerungen geben.

Die Lockerungen an Weihnachten verteidigte Söder hingegen. Das Zusammensein in der Familie sei vielen Menschen sehr wichtig. "Das ist in diesen Zeiten auch ein unglaublich aufbauendes Moment", sagte der CSU-Chef vor einer Sitzung des Parteivorstands in München.

Kommentar: Söder als "Corona-König"

Söder zieht somit in der Corona-Krise immer wieder die Aufmerksamkeit geschickt auf sich, meint SWR-Berlin-Korrespondent Uwe Lueb.

Mehr zum Thema

Schalte der Kanzlerin mit den Ländern Appell: Keine Feiern und Kontakt nur zu einem weiteren Hausstand

Bund und Länder appellieren an die Bevölkerung, sich wegen der Corona-Pandemie weiter einzuschränken. Es geht um Feiern und Kontakte mit anderen.  mehr...

Berlin

Bund und Länder einig Corona-Beschränkungen sollen bis 10. Januar verlängert werden

Bund und Länder wollen die derzeit geltenden Corona-Auflagen bis zum 10. Januar verlängern. Darauf haben sich die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten geeinigt.  mehr...

Corona-Krise: Updates, Zahlen und Informationen Live-Blog: EU wirft Astrazeneca "glatte Falschaussage" vor

Im Streit zwischen der EU und dem Pharmahersteller Astrazeneca gibt es weiter keine Einigung. Die Landesregierung von Baden-Württemberg verschiebt eine Entscheidung über Schulöffnungen. Alle wichtigen Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Live-Blog.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN