Tote in Waldbronn-Busenbach: Wohl kein Gewaltverbrechen

STAND
AUTOR/IN
Bisch, Laura

Eine vorläufige Obduktion der Leiche und die bisherigen Ermittlungen lieferten laut Staatsanwaltschaft und Polizei keine belastbaren Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. In der Mitteilung hieß es, man gehe derzeit davon aus, dass die Frau von alleine gestürzt ist.
Sie hatte zuletzt das Kurparkfest in Waldbronn-Reichenbach besucht. Am Tag darauf hatte ein Bekannter sie dann lebensgefährlich verletzt in ihrer Wohnung im Waldbronner Ortsteil Busenbach gefunden. Die Polizei hatte einen Angriff auf die Frau zunächst nicht ausgeschlossen. Die Behörde geht nach eigener Aussage weiterhin allen Hinweisen nach, um zu klären, was genau passiert ist. Die Frau war am Freitagmorgen in einem Krankenhaus verstorben.

STAND
AUTOR/IN
Bisch, Laura