STAND
AUTOR/IN

2035 soll in der Europäischen Union endgültig Schluss sein mit Diesel- und Benzin-Motoren. Ab dann sollen keine Neuwagen mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen werden. Der Vorschlag gehört zum Gesetzespaket, das die EU-Kommission am Mittwoch vorgestellt hat, und mit dem sie die EU ins klimaneutrale Zeitalter führen will. Das Ziel: schon 2030 die Treibhausgase um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 zu drücken. Was das für die Autobranche und deren Beschäftigte bedeuten könnte, erklärt Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter der IG-Metall Baden-Württemberg, im SWR-Aktuell-Gespräch mit Andreas Böhnisch.

STAND
AUTOR/IN