STAND
AUTOR/IN

Der Flughafen Madrid hat am Abend damit begonnen, seinen Betrieb wieder aufzunehmen. Nach dem heftigen Wintereinbruch war Spaniens größter Flughafen am Freitag geschlossen worden.

Eine Katastrophenschutz-Einheit des Militärs war das Wochenende über im Einsatz – nun sind zwei Pisten des Flughafens vom Schnee befreit. Erst einmal sollen nur Flugzeuge starten, sagte Spaniens Verkehrsminister Ábalos. Der Airport werde schrittweise wieder in Betrieb gehen. Etwa 600 Passagiere waren am Flughafen Madrid gestrandet. Viele derjenigen, die einen Corona-Test für die Einreise in ein anderes Land machen mussten, beklagen sich nun, dass ihr negatives Testergebnis durch die Wartezeit veraltet ist. Ob sie dennoch fliegen können, war am Abend zunächst unklar. Die spanische Regierung versicherte, dass das Flugzeug mit der nächsten Lieferung des Corona-Impfstoffs in jedem Fall landen kann – es wird heute erwartet. Wenn nicht in Madrid, dann auf dem Flughafen von Vitoria, der Hauptstadt des Baskenland

STAND
AUTOR/IN