STAND
AUTOR/IN

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle in rheinland-pfälzischen Schulen und Kitas hat sich vor den Osterferien innerhalb einer Woche nahezu verdoppelt. Das geht aus der Antwort des Bildungsministeriums auf eine Anfrage des SWR hervor:

Experten des Robert-Koch-Instituts warnen schon seit längerem, dass gerade bei Kindern und Jugendlichen die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen stark steigt. In Rheinland-Pfalz wurden Mitte vergangener Woche etwas mehr als 700 infizierte Schülerinnen und Schüler registriert, 7 Tage zuvor waren es nur knapp mehr als 400 – so die Zahlen aus dem Bildungsministerium. Bei den Kita-Kindern ist der Anstieg ähnlich hoch – hier lag die Zahl bei insgesamt 175 nachgewiesenen Corona-Infektionen. In der Woche zuvor waren es noch knapp 100. Nach Angaben des Landesuntersuchungsamtes wird zwar auch in Rheinland-Pfalz immer mehr getestet – das habe auf den gesamten Anstieg der Infektionszahlen derzeit aber nur einen vergleichsweise geringen Einfluss. Insgesamt gibt es in Rheinland-Pfalz laut Bildungsministerium etwa 520-tausend Schülerinnen und Schüler sowie 140-tausend Kita-Kinder. CF-Redaktion Landespolitik

STAND
AUTOR/IN