Teils vermummt und mit Böllern protestiert Polizeieinsatz nach Kurden-Demo in Stuttgart

Dauer

Nach einer Kundgebung gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien sind am Samstag laut Polizei mehrere Gruppierungen ehemaliger Versammlungsteilnehmer "unkontrolliert und zum Teil vermummt" durch die Stuttgarter Innenstadt gezogen. Nach Angaben der Polizei sollen sie "äußerst aggressiv" auf das Auftreten der Einsatzkräfte reagiert und sie mit Böllern beworfen haben. Schon während der Demonstration, an der mehr als 1.000 Menschen teilgenommen hatten, seien bereits aus der Menge heraus "Gegenstände, unter anderem auch Böller in Richtung Einsatzkräfte geworfen" worden.

STAND