STAND

Im Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche in Deutschland stehen mehr als 650 Ordensleute unter Verdacht, sexuellen Missbrauch begangen zu haben. Bis 2019 hätten sich mehr als 1.400 Betroffene bei den Ordensgemeinschaften gemeldet, geht aus einer Umfrage unter den Mitgliedern der Deutschen Ordensobernkonferenz hervor. Knapp 80 Prozent aller Beschuldigten seien bereits verstorben, fast 100 seien dagegen bis heute Mitglied einer der Ordensgemeinschaften.

STAND
AUTOR/IN