Ein Lehrer benutzt während des Biologie-Unterrichts ein sogenanntes Whiteboard statt der alten Kreidetafel. (Foto: picture-alliance / dpa, Fotograf: Ingo Wagner)

Vor dem Schulstart in Baden-Württemberg "Lehrer werden mit digitalem Wandel allein gelassen"

Warum hinken unsere Schulen bei der Digitalisierung hinterher? Die Fortbildungen für Lehrer könnten mit dem Wandel nicht mithalten, sagt der IT-Unternehmer Thomas Köhler im SWR.

Es fehle oft an moderner Technik für den Unterricht, weil die Veränderungsgeschwindigkeit im digitalen Bereich unterschätzt werde, gibt Köhler zu bedenken und kritisiert die Art und Weise der Beschaffung in den Schulen: "Wenn mal was nach langen Ausschreibungen investiert wird, ist das meistens schon veraltet, wenn das an der Unterrichtsfront ankommt."

Als Beispiele nennt der Unternehmer "Whiteboards" oder auch Computer. Bei dieser den Unterricht unterstützenden Technik gebe es im Prinzip jedes Jahr eine neue Generation.

Schüler arbeiten im Rahmen eines Projektes im Unterricht mit dem Smartphone. (Foto: picture-alliance / dpa, Fotograf: Patrick Seeger)
Die Einbindung von Smartphones im Klassenzimmer fördert nach Meinung von Bildungsexperten die Medienkompetenz. Fotograf: Patrick Seeger

Schüler-Smartphones für den Unterricht

Als eine Lösungsmöglichkeit empfiehlt der IT-Unternehmer, beim Vermitteln der Inhalte neue und unkonventionelle Wege zu gehen. Schulen könnten beispielsweise Smartphones der Schüler in den Unterricht integrieren.

Dieses "Bring-Your-Own-Device"-Konzept berücksichtige die Tatsache, dass fast jeder Jugendliche ein Smartphone habe. Im Unterricht könne deshalb eine Technologie genutzt werden, die schon vorhanden sei. Voraussetzung für den Erfolg dieses Modells sei aber, dass die Lehrer entsprechend ausgebildet würden.

Finnland als Vorbild für Lehrerausbildung

Langfristig muss nach Meinung von Thomas Köhler die Lehrerausbildung in Deutschland reformiert werden. Als Beispiel nannte er Finnland. Dort würden die Pädagogen so geschult, dass sie mit den neuen Technologien Schritt halten könnten, die in die Unterrichtsräume drängen würden.

AUTOR/IN
STAND