Bitte warten...
1/1

Schritt für Schritt

In Detailansicht öffnen

Sie sind ein wahres Wunderwerk der Natur, unsere Füße. Mit ihnen können wir gehen, stehen, springen und rennen. Bis auf die Kleinen beschäftigt sich aber kaum einer wirklich mit seinen Zehen, seinem Mittelfuß, der Sohle, den Ballen, dem Spann, dem Rist, der ...

Sie sind ein wahres Wunderwerk der Natur, unsere Füße. Mit ihnen können wir gehen, stehen, springen und rennen. Bis auf die Kleinen beschäftigt sich aber kaum einer wirklich mit seinen Zehen, seinem Mittelfuß, der Sohle, den Ballen, dem Spann, dem Rist, der ...

... Sie merken schon, unsere Füße sind sehr komplex. 28 besonders kompakte Knochen, mehr als 30 Gelenke und zahllose Kapseln, Bänder, Sehnen und Muskeln bilden ein äußert diffiziles System, dass uns aufrecht hält. Und ...

... der menschliche Fuß ist mindestens so individuell wie Hand, Ohr oder Nase. Einen Normfuß gibt es selbst im gesunden Zustand nicht. Hinzu kommen unterschiedliche Fehlbildungen, wie etwa der Senkfuß, der Plattfuß, der Spitzfuß, der Spreitzfuß, der Knickfuß oder der Hohlfuß. Kombinationen sind möglich. Das macht den Schuhkauf nicht immer einfach.

Schuld an manchen Missbildungen können Überlastungen sein. Ballett etwa sieht zwar sehr ästhetisch und elegant aus, für die Füße ist es aber vor allem beim Spitzentanz nicht wirklich erholsam.

Gesunde Füße brauchen also gesundes Schuhwerk. Dabei ist vor allem auch die richtige Schuhgröße wichtig - zu große Schuhe sind übrigens genauso ungesund wie zu kleine. Denn der Fuß hat dann keine Kontrolle über den Freiraum, rollt falsch ab und tritt viel zu hart auf.

Ein Alptraum vieler Orthopäden ist der Stöckelschuh. Er ist nicht grundsätzlich zu verdammen, wenn nur ab und zu getragen. Regelmäßig sollte frau aber nicht auf hohen Absätzen durch die Gegend stöckeln. Denn das schadet bekanntermaßen den Venen, den Gelenken und dem Fuß selbst.

Aber auch Flipflops sind nicht die Lösung aller Fußprobleme. Im Gegenteil. Eine Studie aus den USA hat ergeben, dass Flipflopträger kleinere Schritte machen, da sie den Schuh mit den Zehen festhalten um ihn beim Gehen nicht zu verlieren. Das Ergebnis: Rückenschmerzen und Probleme mit den Gelenken und den Füßen.

Ihre Füße haben es also nicht immer leicht und tun doch so viel für Sie. Gönnen Sie Ihnen doch ab und zu mal etwas Gutes. Ein einfacher Tipp: barfuß gehen. Das ist für Ihre Füße wie Urlaub vom täglichen Stress.