STAND

Schnee, Blitzeis und gefrierender Regen haben bundesweit für Verkehrschaos gesorgt. Die Polizei meldet viele Unfälle, meist mit Blechschäden und Leichtverletzten. Mehrere Straßen mussten gesperrt werden – zum Beispiel die Auffahrt zur A61 bei Speyer. Dort hatte sich ein LKW auf glatter Fahrbahn quer gestellt. Auch im Hochschwarzwald behindern liegengebliebene LKW den Verkehr. Alle Straßen in den Höhenlagen seien schneebedeckt, so die Polizei Freiburg. Im Nordschwarzwald hingen die ganze Nacht über 20 LKW fest. Die Fahrer wurden vom Technischen Hilfswerk mit Decken und Tee versorgt. In Mecklenburg-Vorpommern hat es einen Toten gegeben. Dort starb ein Autofahrer, nachdem sein Wagen von der Straße gerutscht war.

STAND
AUTOR/IN