STAND

Der Europäische Gerichtshof hat im Streit um Sanktionen gegen Russland die Position der EU gestärkt. Die Strafen - unter anderem gegen die Rosneft-Gruppe - seien rechtens, entschieden die Richter. Die EU hatte die Sanktionen 2014 nach der Annexion der Krim und der bewussten Destabilisierung der Ukraine verhängt. Damals war der russische Staat Mehrheitseigner des Mineralölunternehmens Rosneft.

STAND
AUTOR/IN