Bitte warten...

Trier Stadt führt Gesundheitskarte für Flüchtlinge ein

Als erste Stadt in Rheinland-Pfalz führt Trier eine Gesundheitskarte für Flüchtlinge ein. Sie solle es zum "nächstmöglichen Termin" wohl ab dem 1. April geben, heißt es in dem Beschluss des Stadtrats vom Donnerstagabend. Ziel sei "die Gewährleistung eines diskriminierungsfreien und schnellen Zuganges zur medizinischen Versorgung". Die Karte ist für Flüchtlinge in den ersten 15 Monaten ihres Aufenthaltes gedacht. Sie wird den Angaben zufolge auch an andere Bedürftige ohne Krankenversicherung ausgegeben.

Aktuell in Rheinland-pfalz