Bitte warten...

Kleine Grundschulen in der Westpfalz Kann die Schließung verhindert werden?

In der Westpfalz stehen fünf kleinere Grundschulen auf der Kippe. Ein Gesetzentwurf der CDU-Fraktion will jetzt die Schulen retten, die nicht die geforderte Mindestgröße haben.

Bilinguale Grundschule in Hagenau

Einigen Grundschulen in der Westpfalz droht die Schließung (Symbolbild).

Nach Angaben der CDU-Landtagsfraktion sind im aktuellen Schuljahr 96 Grundschulen in Rheinland-Pfalz zu klein. Das bedeutet, sie haben nicht die vorgeschriebene Mindestgröße von vier Klassen. Das Land prüft deshalb bei 41 dieser Schulen, ob sie geschlossen werden müssen. In der Westpfalz betrifft das die Grundschulen in Frankenstein, Dannenfels, Wilgartswiesen, Linden und Busenberg.

Kleinere Mindestgröße

Der Gesetzesentwurf der CDU sieht vor, die Mindestgröße von Grundschulen von vier auf zwei Klassen zu reduzieren. In begründeten Fällen, etwa wenn die nächste Grundschule zu weit weg ist, sollen aber auch Ausnahmen möglich sein. Beispielsweise durch die Gründung von Schulverbünden.

In einem Schulverbund können sich benachbarte Schulen zusammenschließen und damit pädagogisch eng zusammenarbeiten. So können Schüler mehrerer Schulen zum Beispiel gemeinsam an einer Schule mit mehreren Standorten unterrichtet werden. Dadurch können beispielsweise Grundschulen, die alleine nicht genug Klassen haben, im Verbund weiter existieren.

Schulen haben große Bedeutung

Sollten tatsächlich Grundschulen schließen müssen, wäre das in den Augen vieler Bürgermeister katastrophal. Uwe Unnold ist Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd, die Träger der Grundschule Linden ist. Er macht die Bedeutung der Schule für den Ort deutlich: "Es geht einfach darum, mit einer Grundschule, ähnlich wie mit anderen Einrichtungen, eine gewissen Struktur vorzuhalten, die im Prinzip junge Familien in unser Dorf lockt. Damit konnten wir die ganzen Jahre wirklich wuchern und haben es dadurch auch geschafft, entgegen der Trendrichtung, die demographische Entwicklung in Linden ein bisschen zu reduzieren."

Entscheidung nicht in Sicht

Zurzeit wird eine Schließung der Schulen zwar bereits geprüft. Entscheidungen sollen aber erst im kommenden Jahr fallen. Zahlreiche Politiker und Parteien kämpfen um den Erhalt der sogenannten Zwerggrundschulen. Außerdem haben rund 26.000 Bürger in Rheinland-Pfalz eine Petition zum Erhalt der Schulen unterzeichnet.

Aktuell in Rheinland-pfalz