Bitte warten...

Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern EM auf dem Betze?

Der Deutsche Fußball-Bund will sich um die Europameisterschaft 2024 bewerben. Die Spiele werden in zehn Städten ausgetragen. Kaiserslautern könnte eine davon sein.

FCK Stadion

Der DFB muss entscheiden, ob das Fritz-Walter-Stadion Austragungsort sein könnte. (Archivbild)

Noch heute schwärmen viele Kaiserslauterer von der Weltmeisterschaft 2006. Fans aus Italien, Australien oder Trinidad und Tobago sorgten in der Stadt für ausgelassene Party-Stimmung und ein unvergessliches Fußball-Fest. Auf dem Stiftsplatz wurden die Spiele live übertragen. Die Fan-Meile reichte von der Eisenbahnstraße bis zum Fuß des Betzenberges. Das Fritz-Walter-Stadion wurde für die fünf Spiele aufwendig umgebaut. Die Kosten für den Umbau sind noch lange nicht bezahlt.

Menschen auf dem Stiftsplatz

WM-Stimmung auf dem Kaiserslauterer Stiftsplatz. (Archivbild)

Stadiongesellschaft hat Interesse

Erwin Saile, der Chef der Stadiongesellschaft, würde Kaiserslautern gerne zum Ausrichtungsort der Europameisterschaft machen. Er habe dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bereits einen Brief geschickt, in dem er sein Interesse bekunde. Durch die Weltmeisterschaft 2006 seien sowohl das Fritz-Walter-Stadion als auch die Stadt für eine solche Großveranstaltung gewappnet. Darüber hinaus sei der Weg in die Pfalz für Fussball-Fans aus Frankreich und den Benelux-Staaten nicht lange.

WM-Plakat von Horst Eckel

Während der WM 2006 hing ein Plakat vom 54er WM-Held Horst Eckel am Stiftsplatz. (Archiv)

Entscheidung im Herbst

Die Stadt Kaiserslautern selbst hat sich zu dem Thema bisher nicht geäußert. Der DFB wird im Herbst darüber entscheiden, mit welchen zehn Städten er sich um die EM 2024 bewerben will. Die Entscheidung, welches Land die EM austragen wird, trifft die Europäische Fußballunion (UEFA) im Herbst 2018.