Bitte warten...

Entwarnung in Trier-Ehrang Fliegerbombe erfolgreich entschärft

In Trier-Ehrang ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. 800 Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen.

0:24 min | Mi, 13.9.2017 | 21:45 Uhr | SWR Fernsehen RP

Mehr Info

Trier

Problemlose Bomben-Entschärfung

Am Mittwochabend ist in Trier-Ehrang eine Weltkriegsbombe problemlos entschärft worden. 800 Einwohner mussten deshalb ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Nach knapp 15 Minuten war alles vorbei. Wie die Integrierte Leitstelle Trier um kurz nach 20 Uhr mitteilte, besteht keine Gefahr mehr. Die Absperrmaßnahmen wurden aufgehoben, der Sperrbereich wieder freigegeben.

Zuvor mussten alle Häuser und Wohnungen im Umkreis von 300 Metern verlassen werden. Die Bahnlinien Trier-Wittlich-Koblenz und Trier-Gerolstein-Köln wurden im betroffenen Bereich für die Dauer der Entschärfung gesperrt.

Zweite Bombe innerhalb kurzer Zeit

Es war exakt dasselbe Gebiet, das vor zweieinhalb Wochen schon einmal evakuiert worden war. Ende August war schon einmal eine amerikanische Fliegerbombe in Trier-Ehrang gefunden und entschärft worden. Die 800 Anwohner wussten also, was sie erwartet. Der Chef der Trierer Berufsfeuerwehr, Herbert Albers-Hain, sagte: "Die Bürger sind da sehr verständig, das haben sie beim letzten Mal auch schon gezeigt."

Auch die Einsatzkräfte wussten bereits, was sie erwartet. "Das hier ist genau die gleiche Bombe - eine 125-Kilo-Fliegerbome mit zwei intakten Zündern. Der Kampfmittelräumdienst hat gesagt, von außen sehen die Zünder noch manierlich aus, aber wie das von innen aussieht, das sieht man erst, wenn man daran arbeitet", erklärte Albers-Hain. Trotzdem: Eine Bombenentschärfung sei immer eine besondere Aufgabe für alle Einsatzkräfte. Denn, ein Rest-Risiko bleibe.

Stark bombardiertes Ziel

Der stellvertretende Ortsvorsteher von Trier-Ehrang, Hans-Werner Knopp, sagte dem SWR, er sei über den erneuten Bombenfund in Trier-Ehrang nicht überrascht. Das Gebiet rund um den Ehranger Bahnhof sei im Dezember 1944, während des Zweiten Weltkriegs, ein stark angegriffenes Ziel gewesen. Je mehr man baggere, desto mehr finde man.

Aktuell in Rheinland-pfalz