STAND

Pflegebedürftige und deren Familien zahlen derzeit 2.257 Euro pro Monat für die Pflege in Heimen hinzu - 123 Euro mehr als noch zu Jahresbeginn. Das zeigen neue Daten des Verbands der Ersatzkassen, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegen. Rheinland-Pfalz liegt damit im oberen Bereich der Bundesländer. Bundesweit werden im Schnitt künftig 2.125 Euro fällig. Am teuersten sind Heimplätze in Nordrhein-Westfalen mit 2.496 Euro. Am niedrigsten ist die Belastung in Sachsen-Anhalt mit 1.539 Euro. In den Summen ist der Eigenanteil für die reine Pflege und Betreuung enthalten. Die Pflegeversicherung trägt - anders als die Krankenversicherung - nur einen Teil der Kosten. Für Heimbewohner kommen Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Investitionen in den Einrichtungen dazu.

Ludwigshafen

"Tour de Pflege" in Frankenthal und Speyer Fahrrad fahren gegen Notstand in der Pflege

Die Arbeitsbedingungen in der Pflege werden immer schwieriger. Einige Pflegende machen mit einer Radtour zu Kliniken in Worms, Ludwigshafen, Frankenthal oder Speyer darauf aufmerksam.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Internationaler Tag der Pflegenden Pflegekräfte aus Rheinland-Pfalz prangern Missstände an

Am Internationalen Tag der Pflegenden haben auch in Rheinland-Pfalz Pflegekräfte auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Sie fordern unter anderem mehr Wertschätzung für ihren Beruf.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Internationaler Tag der Pflege in Rheinland-Pfalz "Für Patienten nicht nur Pfleger, sondern auch Familie"

In der Pandemie wird viel über die zusätzliche Belastung für Pfleger gesprochen. Warum entscheiden sich Menschen trotzdem für eine Ausbildung in diesem Bereich. Zum Internationalen Tag der Pflege hat SWR Aktuell nachgefragt.  mehr...

Gut im Alter leben Fünf hilfreiche Tipps für die Pflege

Einen Angehörigen zu pflegen, stellt einen vor ganz neue Herausforderungen. Hier ein paar hilfreiche Tipps, die Sie auf jeden Fall gut gebrauchen können!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Gut zu wissen Diese Versicherungen sollten Sie im Alter haben

Ob 25 oder 65 Jahre, das wirkt sich nicht nur auf Ihre Lebensplanung aus, sondern schlägt sich auch in Ihrem Versicherungsordner nieder. Diese Versicherungen sind im Alter wichtig.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN