Der Schriftsteller Rafik Schami erhält die Carl-Zuckmayer-Medaille. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Uwe Anspach)

Deutsch-syrischer Autor gewürdigt

Autor Rafik Schami mit Carl-Zuckmayer-Medaille ausgezeichnet

STAND

Der deutsch-syrische Autor Rafik Schami ist am Montagabend in Mainz mit der Carl-Zuckmayer-Medaille ausgezeichnet worden. Ministerpräsidentin Malu Dreyer nannte ihn einen "Weltliteraten".

Dreyer würdigte Schami als wunderbaren Geschichtenerzähler, der Vielfalt in die Literatur gebracht habe. "Sprache ist für ihn die Tür zur Menschlichkeit", sagte die SPD-Politikerin bei der Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille im Mainzer Staatstheater. Seinen literarischen Worten habe der 76-Jährige Taten der Versöhnung und des Zusammenhalts folgen lassen. Schami habe eine "entschlossen humanistische Grundhaltung". Sein "Aufstehen gegen Gewalt" finde sich vor allem in seiner Sprache, aber auch in seinem Engagement.

Video herunterladen (10,7 MB | MP4)

Mit seinen Erzählungen voller Weisheit, Humor und Melancholie begeistere der Autor ein Millionenpublikum, hatte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) die Auswahl des Preisträgers im November begründet. Rafik Schami zähle zu den wichtigsten deutschen Schriftstellern der Gegenwart.

Durch seine Verknüpfung mit der arabischen Erzähltradition habe er zudem die deutsche Literatur bereichert. Dreyer würdigte auch Rafik Schamis Engagement für Frieden und Menschenrechte.

Mehr als 60 Bücher veröffentlicht

Der in Syrien geborene Autor kam 1971 nach Deutschland. Inzwischen lebt er in Marnheim im Norden der Pfalz. Rafik Schami hat mehr als 60 Bücher veröffentlicht. Sein Werk besteht aus Romanen, Erzählungen, Essays und Kinderbüchern und wurde in 34 Sprachen übersetzt.

Zu seinen bekanntesten Bücher gehören "Die dunkle Seite der Liebe" und "Das Geheimnis des Kalligraphen".

Preisverleihung wegen Corona verschoben

Ursprünglich sollte die Medaille im Januar verliehen werden. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Feier im Mainzer Staatstheater aber auf den 27. Juni verschoben.

"Mit einem Online-Format wäre es nicht möglich, das Besondere an seinem literarischen Wirken zu vermitteln. Seine Kunst lebt vom direkten Austausch mit seinem Publikum", so Dreyer damals. Deshalb habe man sich in enger Absprache mit dem Preisträger dazu entschieden, die Verleihung auf Ende Juni zu verschieben.

Zeitgenossen Rafik Schami: „Durch Erzählen will ich Zusammengehörigkeit herstellen.“

„Ich erzähle nicht orientalisch, ich erzähle rafik-schamisch“, hat Rafik Schami selbst einmal über seinen Stil gesagt. In seinen Romanen, Kinderbüchern, Erzählungen und Essays vermittelt er ein facettenreiches Bild von Syrien.  mehr...

SWR2 Zeitgenossen SWR2

Mainz

Literatur Porträt Rafik Schami – der deutsch-syrische Schriftsteller erhält die Carl-Zuckmayer-Medaille

Dem deutsch-syrischen Schriftsteller Rafik Schami wird die Carl-Zuckmayer-Medaille 2022 des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Er wird für seine Verdienste um die deutsche Sprache ausgezeichnet.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Hörspiel zum 125. Geburtstag von Carl Zuckmayer Carl Zuckmayer: Der Hauptmann von Köpenick

Zuckmayers erzählt von der Auflösung des Staatsapparates durch die Macht der Uniform. Im Stück von 1931 wird der Weimarer Militarismus und Antisemitismus über Komik hart kritisiert.  mehr...

SWR2 Ohne Limit SWR2

Verleihung nach Kritik Menasse erhält Zuckmayer-Medaille

Ministerpäsidentin Malu Dreyer (SPD) hat dem Schriftsteller Robert Menasse die Carl-Zuckmayer-Medaille im Mainzer Staatstheater verliehen. Die CDU-Vertreter blieben der Veranstaltung fern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR