STAND

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz ist am Montag wieder niedriger als am Vortag. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg dennoch deutlich.

Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (LUA) meldete am Montag 632 bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Am Sonntag hatte der Wert noch bei 726 gelegen, am Samstag bei 533. Am Montag vor einer Woche hatte das LUA 527 Neuinfektionen registriert. Derzeit sind nachweislich 12.442 Menschen im Land mit dem Coronavirus infiziert (Vortag: 12.484).

Sieben weitere Menschen starben binnen eines Tages im Zusammenhang mit Covid-19. Damit stieg die Zahl der Todesfälle im Land auf 3.405.


Sieben-Tage-Inzidenz deutlich über 100

Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg am Montag weiter, auf nun 117,7. Am Samstag war sie kurzzeitig auf den Wert von 99,8 gesunken. Am Sonntag hatte der Wert aber schon wieder die 100er-Marke überschritten. Die Sieben-Tage-Inzidenz beschreibt die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Da die absolute Zahl der Neuinfektionen im Wochenverlauf stark schwankt, versuchen Virologen über diesen Wert Aufschluss über die Infektionslage im Land zu bekommen.

Das Robert Koch-Institut weist darauf hin, dass bei der Interpretation der Fallzahlen derzeit zu beachten sei, dass aufgrund der Osterfeiertage und der Ferienzeit weniger Personen einen Arzt aufgesucht hätten und auch weniger Proben in Labors untersucht wurden. Dies führe dazu, "dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet" wurden.

20 Städte und Kreise mit Sieben-Tage-Inzidenz über 100

Von den 36 Kreisen und Städten weisen derzeit 20 eine Inzidenz über 100 auf. Worms (216,7) und Ludwigshafen (206,1) liegen sogar über der Marke von 200. Den niedrigsten Wert hat derzeit der Kreis Bitburg-Prüm (59,6).


So viele Menschen sind in Rheinland-Pfalz schon geimpft

Gegen das Coronavirus wird in Rheinland-Pfalz seit Ende Dezember geimpft. Seit dem 7. April können sich Menschen zwischen 60 und 69 Jahren für eine Corona-Schutzimpfung registrieren lassen. Die folgenden Grafiken zeigen, wie viele Menschen eine erste und wie viele bereits eine zweite Impfung erhalten haben.

170 Corona-Patienten in Rheinland-Pfalz auf Intensivstationen

168 Patienten in Rheinland-Pfalz, die an Covid-19 erkrankt sind, werden auf der Intensivstation behandelt, 83 davon müssen beatmet werden. Wie aus Daten des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hervorgeht, sind noch 252 Intensivbetten frei.

Video herunterladen (5,7 MB | MP4)

Übersicht von Beatmungsplätzen und Betten

Eine Übersicht fast aller Intensivstationen in Deutschland (DIVI) gibt das Robert Koch-Institut heraus. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss fast aller Kliniken in Deutschland mit Intensivstationen. Darüber können freie Beatmungsplätze in Kliniken registriert und abgefragt werden.

COVID-19-Patienten auf Intensivstationen Corona in Krankenhäusern: Die aktuelle Lage auf den Intensivstationen

Viele Infizierte erkranken so schwer an COVID-19, dass sie auf einer Intensivstation im Krankenhaus behandelt werden müssen. Sehen Sie hier die aktuelle Lage für Ihre Region.  mehr...

Bei Infektionsverdacht zentrale Nummer anrufen

Rheinland-Pfalz hat eine zentrale Telefon-Hotline für Patienten eingerichtet, die vermuten, dass sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Der Service ist unter der Telefonnummer 0800 99 00 400 zu erreichen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte.

Die Hotline-Mitarbeiter klären ab, ob bei Anrufern ein Corona-Test angebracht ist und vermitteln an die nächstgelegene Fieberambulanz.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung ist für Menschen gedacht, die ihr Haus oder ihre Wohnung nicht verlassen können. Sie bekommen über die Telefonnummer 116 117 einen Arzt vermittelt, der zu ihnen nach Hause kommt und dort den Corona-Test macht.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RP: Scharfe Kritik nach Party in Vallendar

Das Coronavirus ist weiter das bestimmende Thema in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder deutlich, mancherorts wird die Notbremse gezogen. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Was geht, was nicht Diese Corona-Regeln gelten bis 18. April in Rheinland-Pfalz

Weil die Corona-Infektionszahlen wieder steigen, haben Bund und Länder vereinbart, den bestehenden Lockdown bis 18. April fortzusetzen. Diese Corona-Regeln gelten aktuell in Rheinland-Pfalz - ein Überblick.  mehr...

COVID-19-Patienten auf Intensivstationen Corona in Krankenhäusern: Die aktuelle Lage auf den Intensivstationen

Viele Infizierte erkranken so schwer an COVID-19, dass sie auf einer Intensivstation im Krankenhaus behandelt werden müssen. Sehen Sie hier die aktuelle Lage für Ihre Region.  mehr...

Stuttgart, Mainz, Berlin

COVID-19: Impfungen im Südwesten Corona-Impfen: Aktuelle Zahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird seit Ende Dezember gegen das Coronavirus geimpft. Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN