Zwei Intensivpflegerinnen sind mit der Versorgung eines Corona-Patienten beschäftigt. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Robert Michael)

Krankenhaus Rating Report

Studie: Kliniken in RLP geht es wirtschaftlich besser als vor Corona

STAND
AUTOR/IN
Gernot Ludwig
Gernot Ludwig ist Autor bei SWR Aktuell Rheinland-Pfalz und landespolitischer Korrespondent (Foto: SWR)

Die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz und dem Saarland hat sich einer Studie zufolge im Corona-Jahr 2020 deutlich verbessert. Für Patienten dürfte sich allerdings nichts ändern.

Ursache für die verbesserte wirtschaftliche Lage der Kliniken 2020 sind laut Krankenhaus Rating Report des RWI-Leibniz-Instituts die finanziellen Hilfen, die Bund und Länder den Krankenhäusern wegen der Corona-Pandemie gezahlt haben.

Diese würden den Kliniken aber nur kurzfristig helfen, heißt es. Die Experten des RWI gehen davon aus, dass die Zahl der insolvenzbedrohten Kliniken in den kommenden Jahren wieder steigen wird.

Patienten-Belegung hat noch nicht wieder Vor-Corona-Niveau

Ähnlich argumentiert die Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz – die Interessensvertretung der rund 100 Krankenhäuser im Land. Ein Sprecher sagte dem SWR, die finanziellen Hilfen für die Krankenhäuser im Jahr 2020 seien 2021 deutlich abgeschmolzen und jetzt im Jahr 2022 seit Mai sogar ganz weggefallen. Um auskömmlich zu wirtschaften sind die Krankenhäuser auf Patienten angewiesen.

Ein Großteil der Krankenhäuser im Land habe aber noch nicht die Patienten-Belegung von vor der Corona-Krise erreicht. Damit sei absehbar, dass sich an der wirtschaftlich schlechten Lage vieler Kliniken in den kommenden Jahren wohl nichts ändern werde, so der Sprecher.

Kliniken werden wohl Abteilungen schließen

Für Patienten bedeutet das: Sie müssen weiterhin damit rechnen, dass Krankenhäuser Abteilungen schließen, um Geld zu sparen. Dass Kliniken aus wirtschaftlichen Gründen komplett geschlossen werden oder Insolvenz anmelden.

Dem Krankenhaus Rating Report zufolge waren in Rheinland-Pfalz und dem Saarland 2020 rund 4 Prozent der Krankenhäuser akut von einer Insolvenz bedroht, was der niedrigste Wert seit mindestens 10 Jahren war. Zum Vergleich: Im Jahr 2019 waren es mit 8 Prozent etwa doppelt so viele.

Koblenz

OB Langner äußert sich zu Gutachten Platzt der Teil-Verkauf des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein?

Bis spätestens Ende Juni sollte die Teil-Privatisierung des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein unter Dach und Fach sein. Ein Gutachten des Landtags könnte das nun aber torpedieren.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen

Interview zur Corona-Situation Wegen Corona: Klinikdirektor aus Ludwigshafen fordert Runden Tisch

Der Direktor des Klinikums Ludwigshafen, Günter Layer, fordert einen Runden Tisch mit Vertretern aus Politik und Medizin. Es müsse geklärt werden, wie Kliniken künftig wirtschaftlich arbeiten können - trotz Corona.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Einschätzungen von Experten Wie der Corona-Herbst in RLP aussehen könnte

Nichts Genaues weiß man nicht: So könnte man die Prognosen von Experten zur Corona-Lage im kommenden Herbst zusammenfassen. Nur bei wenigen Fragen scheint es Gewissheit zu geben.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Internationaler Tag der Pflegenden Protestaktionen an vielen Kliniken in Rheinland-Pfalz

An mehreren Kliniken in Rheinland-Pfalz haben Beschäftigte am Donnerstag für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege demonstriert. Zu dem bundesweiten Aktionstag hatte die Gewerkschaft ver.di aufgerufen.  mehr...

Aktuell um 12 SWR1 Rheinland-Pfalz

Idar-Oberstein

Mangelnde Hygiene und zu wenig Personal Ärztin aus dem Hunsrück warnt vor Kollaps in Krankenhäusern

Sâra Aytaç war als Honorarärztin in verschiedensten Krankenhäusern tätig. In einem Buch beschreibt sie, was sie erlebt hat: mangelnde Hygiene, unfähiges Personal, unnötige OPs.  mehr...