STAND

Die Bereitschaft der Beschäftigten in den Pflegeheimen für die Corona-Impfungen ist bisher nicht sehr hoch. Das sagte der rheinland-pfälzische Gesundheits-Staatssekretär Alexander Wilhelm (SPD) dem SWR.

Es müsse da noch Gespräche mit den Einrichtungen geben, um die Akzeptanz mit Blick auf die Impfungen zu steigern. "Das macht uns ein bisschen Gedanken", so Wilhelm. Bei den Heimbewohnern dagegen gebe es eine sehr hohe Bereitschaft, wie sich beim Impfstart am Sonntag gezeigt habe.

Erleichterung nach erstem Impftag

Insgesamt sei er mit dem Impfstart zufrieden, so der Staatssekretär. Die Anspannung sei sehr groß gewesen. Bis auf Kleinigkeiten sei das Konzept am ersten Tag aufgegangen. Man sei erleichtert gewesen, dass der Impfstoff am Samstag auch tatsächlich eingetroffen und der erste Impftag planmäßig gestartet sei.

Impfzentren sollen im Januar loslegen

In den nächsten Tagen werde weiter in Pflegeeinrichtungen des Landes geimpft, erläuterte Wilhelm. "Dann werden wir den Blick werfen auf die Krankenhäuser, wo insbesondere die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geimpft werden sollen."

Terminvergabe wohl ab 4. Januar

Bis spätestens Mitte Januar solle es schließlich in den 31 Impfzentren in Rheinland-Pfalz losgehen. Er gehe nach "jetzigem Planungsstand" davon aus, dass ab dem 4. Januar Impftermine vergeben werden, so Wilhelm. Ab dem 11. Januar würden die Impfzentren öffnen, so dass dann 80-Jährige und Ältere, die mobil sind, in ein Impfzentrum kommen könnten.

Das gehe nur über eine Terminvergabe, die vorher stattfinden müsse. Geplant ist eine landesweite Telefonnummer bei einer zentralen Terminvergabestelle für Rheinland-Pfalz. "Es wird nicht möglich sein, einfach nur im Impfzentrum aufzuschlagen," sagte Wilhelm dem SWR.

Video herunterladen (7,8 MB | MP4)

Der Termin 4. Januar für die Terminvergabe werde nochmal "angemessen bekanntgegeben", so Wilhelm. "Wir werden nochmal alle '80-Jährigen Plus' anschreiben und wir werden auch Anzeigenkampagnen starten, so dass es wirklich jeden erreichen sollte." Bei Älteren, die nicht mobil oder bettlägerig seien, werde man die Betroffenen über die Hausärzte ansprechen.

Rheinland-Pfalz

Impf-Auftakt in Koblenzer Seniorenheim 91-Jährige als erste Rheinland-Pfälzerin gegen Corona geimpft

In Rheinland-Pfalz haben die Corona-Impfungen begonnen. Als erste Person wurde am Sonntagvormittag eine 91-jährige Bewohnerin eines Alten- und Pflegeheims in Koblenz geimpft.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RP: Hausärzte-Verband kritisiert Impfchaos

Die Sieben-Tage-Inzidenz geht in Rheinland-Pfalz langsam zurück, doch das Coronavirus ist weiter das bestimmende Thema im Land. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN