Rentner sitzen auf einer Parkbank (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Ralf Hirschberger/zb/dpa)

Kein Antrag nötig

Prüfung der Grundrente in Rheinland-Pfalz erfasst weitere Jahrgänge

STAND

In Rheinland-Pfalz sind bei der Prüfung eines Anspruchs auf Grundrente nun alle Renten an der Reihe, die seit 1992 gezahlt werden. "Es geht in Etappen", so die Deutsche Rentenversicherung.

Die Prüfung dieser Jahrgänge sei mit Jahresbeginn 2022 angelaufen, so der Sprecher der Deutschen Rentenversicherung in Rheinland-Pfalz, Hans-Georg Arnold. Insgesamt muss die Rentenversicherung in Rheinland-Pfalz rund 641.000 Renten überprüfen.

Geprüft wird automatisch, Anträge sind nicht nötig

Dieser Vorgang laufe automatisch. "Niemand muss einen Antrag stellen", so Arnold. Die aufwendige Prüfung soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein. Als erstes waren die Bezieherinnen und Bezieher an der Reihe, die zur Rente Grundsicherung erhalten, also Menschen mit kleinem Einkommen im Alter, die ergänzend Sozialleistungen beziehen und daher von der Grundrente besonders profitieren können. Dann folgten Menschen mit Rentenbeginn vor 1992. Zudem prüft die Rentenversicherung nach eigenen Angaben seit vergangenem Juli bei allen Neuanträgen die Grundrente automatisch mit.

Video herunterladen (12,1 MB | MP4)

Abgleich mit Finanzbehörden funktioniert

Die für die fälligen Einkommensprüfungen aufgebaute "Datenautobahn" zwischen Rentenversicherung und Finanzbehörden funktioniere gut, berichtete der Sprecher. "Für die Rentnerinnen und Rentner hat das den Vorteil, dass sie selbst nicht aktiv werden müssen."

Anspruch auf die Grundrente haben laut Rentenversicherung Bezieherinnen und Bezieher einer Alters-, Erwerbsminderungs- oder Hinterbliebenenrente. Weitere Voraussetzung sind mindestens 33 Jahre Grundrentenzeiten, also Zeiten mit Pflichtbeiträgen, Kindererziehung oder Pflege sowie mit Leistungen wegen Krankheit oder Reha.

Grundrente wird gezahlt für Zeiten mit einem Verdienst zwischen 30 und 80 Prozent des Durchschnittsverdienstes, höchstens aber für 35 Jahre. Einkommen über einem Freibetrag von monatlich 1.250 Euro bei Alleinstehenden und 1.950 Euro bei Ehepaaren wird laut Rentenversicherung angerechnet.

SWR2 Geld, Markt, Meinung Die Grundrente kommt – Altersarmut bleibt?

Lange wurde darüber gestritten, ähnlich lange an der Umsetzung gefeilt: Doch jetzt geht es endlich los mit der Grundrente.  mehr...

SWR2 Geld, Markt, Meinung SWR2

Rheinland-Pfalz

Grundrente in Rheinland-Pfalz "Mega-Projekt": 640.000 Renten auf dem Prüfstand

Die Rentenversicherung wird in den kommenden Monaten den kompletten Bestand von gut 640.000 Renten in Rheinland-Pfalz überprüfen. Es geht um mögliche Ansprüche auf die neue Grundrente. Doch große Beträge dürfen die Rentnerinnen und Rentner meist nicht erwarten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN