STAND

Neustart unter besonderen Auflagen: Seit Mittwoch darf die Gastronomie in Rheinland-Pfalz wieder öffnen. Dabei müssen nicht nur die Wirte, sondern auch die Gäste vieles beachten. Eine Übersicht.

Endlich wieder im Restaurant essen gehen oder sich im Café verabreden - das ist seit Mittwoch in Rheinland-Pfalz wieder möglich. Doch auf das Bier am Tresen der Stammkneipe müssen die Menschen noch verzichten. Denn um das Risiko einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus möglichst gering zu halten, gelten strenge Auflagen.

Anmelde- und Reservierungspflicht

An einem Stehpult mit dem Hinweis "Bitte hier warten. Sie werden zu den reservierten Plätzen eingewiesen." werden die Gäste der Traditionskneipe "Zur Andau" empfangen.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Andreas Arnold/dpa)
An einem Stehpult mit dem Hinweis "Bitte hier warten. Sie werden zu den reservierten Plätzen eingewiesen." werden die Gäste der Traditionskneipe "Zur Andau" in Mainz empfangen. picture alliance/Andreas Arnold/dpa

Das fängt bereits vor dem eigentlichen Besuch an. So gilt eine Reservierungspflicht - jedoch soll ein Spontanbesuch erlaubt sein, wenn der Gast sich bei der Ankunft anmeldet. Das gilt sowohl im Außen- wie auch im Innenbereich. Die Gäste können also ihren Tisch nicht frei wählen. Voraussetzung ist natürlich, dass ein Tisch frei ist - denn Warteschlangen sollen vermieden werden. Bars ohne Tische müssen geschlossen bleiben.

Die Kontaktdaten aller Gäste muss der Wirt einen Monat aufbewahren, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können. Diese Daten dürfen aber nicht für andere Zwecke verwendet werden.

Muss ich im Restaurant eine Maske tragen?

Am Eingang müssen sich alle Gäste die Hände desinfizieren, außerdem ist sowohl im Innen- als auch Außenbereich das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht - nur am Tisch dürfen die Gäste ihre Masken abnehmen. "Erst wenn die zugewiesenen Sitzplätze am Tisch eingenommen wurden, kann der Mund-Nasen-Schutz für die Dauer des Sitzens abgelegt werden", heißt es in einer Handreichung von Wirtschafts- und Gesundheitsministerium, Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Rheinland-Pfalz sowie der Industrie- und Handelskammer. Beim Gang zur Toilette muss der Schutz wieder aufgezogen werden.

Wer darf mit wem am Tisch sitzen?

Bei der Belegung der Tische verweist die Handreichung auf die jeweils geltende Regelung des Landes zum Aufenthalt von Personen in der Öffentlichkeit. Mit den zuletzt gelockerten Kontaktbeschränkungen können also - sofern genügend Platz ist - Menschen aus zwei Haushalten beieinander sitzen. An Biertischen im Außenbereich dürfen maximal sechs Personen Platz nehmen, die älter als zwölf Jahre sind.

Während in anderen Bundesländern beispielsweise nur 60 Prozent der Plätze eines Lokals besetzt werden dürfen, gibt es in Rheinland-Pfalz keine solche grundsätzliche Begrenzung - unter der Voraussetzung, dass die Abstandsregeln eingehalten werden. So gilt, abgesehen von den Menschen, die gemeinsam unterwegs sind, ein Mindestabstand von anderthalb Metern. An den Tischen kann der Mindestabstand unterschritten werden.

Hinweiszettel für den nach Corona-Regeln richtigen Sicherheitsabstand liegen im Restaurant und Hotel "Deidesheimer Hof" auf einem Tisch. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Uwe Anspach/dpa )
Hinweiszettel für den nach Corona-Regeln richtigen Sicherheitsabstand liegen im Restaurant und Hotel "Deidesheimer Hof" in der Pfalz auf einem Tisch. picture alliance/Uwe Anspach/dpa

Keine Buffets und kein Thekenverkauf

Speisen und Getränke muss das Personal an den Tisch bringen, ein Verzehr an der Theke oder im Gang ist verboten. Buffets und Thekenverkauf sind nicht zulässig - außer als Abholdienst.

Janine Geibel-Emden, Pächterin der Traditionskneipe "Zur Andau" in Mainz, steht hinter einem Spuckschutz am Tresen. Die Kneipe in der Innenstadt will unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften wieder öffnen.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Andreas Arnold/dpa)
Janine Geibel-Emden, Pächterin Kneipe "Zur Andau" in Mainz, steht hinter einem Spuckschutz am Tresen. An der Theke darf sie ihre Gäste jedoch nicht bedienen. picture alliance/Andreas Arnold/dpa

Welche Hygienevorschriften gibt es?

Neben der Desinfektion am Eingang und der Maskenpflicht für Gäste sind auch Servicekräfte mit "unmittelbarem Gästekontakt" zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet. Gebrauchtes Geschirr muss mit einer Spülmaschine mit mindestens 60 Grad heißem Wasser gereinigt werden - das in vielen Kneipen übliche Reinigen der Gläser in Becken mit Spül- und Klarwasser geht also zunächst nicht.

Welche Öffnungszeiten sind möglich?

Öffnen dürfen die Gastronomiebetriebe von 6 bis 22 Uhr unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Gelten die Regeln auch in Hotels und Straußenwirtschaften?

Alle genannten Regeln gelten auch für Straußenwirtschaften, bei Weinproben, in Vinotheken sowie auf Ausflugsschiffen. In Hotels müssen Gäste sich ebenfalls auf diese Bestimmungen einstellen.

Corona-Lockerungen Das ändert sich diese Woche in Rheinland-Pfalz

Nach mehrwöchiger Corona-Zwangspause gibt es in Rheinland-Pfalz zahlreiche Lockerungen. Allerdings gelten für viele Bereiche noch Einschränkungen. Über diese will die Landesregierung am Dienstag reden.  mehr...

Aktuelle Lage in Rheinland-Pfalz Blog: Neueste Entwicklungen zum Coronavirus

Das Coronavirus hat wochenlang das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz weitgehend lahmgelegt. Inzwischen sind viele Einschränkungen gelockert worden, das Virus bestimmt aber nach wie vor den Alltag. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog:  mehr...

Lockerungen und Regelungen Corona-Verordnung stellt rheinland-pfälzische Gastwirte vor Herausforderungen

Am Mittwoch gehts wieder los in den Restaurants und Biergärten im Land. Doch was erst mal gut klingt, macht einigen Gastronomen Bauchschmerzen. Denn es gibt viele Auflagen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Fitnessstudios, Freibäder, Kinos, Gaststätten, Schulen Corona-Auflagen: Was ist erlaubt, was bleibt verboten?

Was geht wieder? Was ist weiter verboten? Einen Überblick über die Corona-Beschränkungen in Rheinland-Pfalz zu behalten, ist nicht leicht. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN