STAND
AUTOR/IN

Ostereiersuche, großes Familienessen, der Besuch eines Gottesdienstes. Wegen Corona gelten andere Regeln. Was ist in Rheinland-Pfalz erlaubt?

Über Ostern und bis zum 11. April gilt die neue 18. Corona-Verordnung der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Seit Wochen steigen die Infektionszahlen bundesweit und zuletzt auch in Rheinland-Pfalz wieder. Um einen exponentiellen Anstieg zu verhindern, sollen Kontakte weitgehend wieder eingeschränkt werden.

Anders als vergangene Ostern kommt aber diesmal ein weiteres Schutzelement dazu. Im ganzen Land gibt es Schnelltestzentren, in denen man sich kostenlos auf eine Corona-Infektion testen lassen kann.

Osterei an einem Ast (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Ulrich Perrey/dpa)
Ostern - auch in diesem Jahr wieder mit Einschränkungen picture alliance/Ulrich Perrey/dpa

Mit wem darf ich Ostern verbringen?

Grundsätzlich appellieren Virologen und die rheinland-pfälzische Landesregierung, an Ostern zu Hause zu bleiben. Kontakte sollten so weit wie möglich vermieden werden. Erlaubt ist, was auch außerhalb der Osterfeiertage gilt, maximal zwei Haushalte mit insgesamt fünf Erwachsenen dürfen sich im öffentlichen Raum treffen. Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Auch im Privaten gilt das als dringende Empfehlung. Als ein Hausstand zählen auch nicht in der gleichen Wohnung lebende Partner.

Voraussetzung ist allerdings, dass der Sieben-Tage-Inzidenzwert in der Region, in der man lebt, unter 100 steht. Liegt der Wert (Anzahl der Corona-Infektionen pro 100.00 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage) darüber, darf sich ein Haushalt nur noch mit maximal einer anderen Person treffen.

Für Familien mit pflegebedürftigen Erwachsenen oder Angehörigen, die aus triftigen Gründen nicht alleine gelassen werden können, gelten Ausnahmen.

Ostereiersuchen oder Grillen im Garten - geht das?

Wo es möglich ist, sollte man die Besuche zu Ostern ins Freie verlegen. Dem Ostereiersuchen und einem ausgedehnten Spaziergang steht also nichts im Wege. Allerdings sollte man nicht gerade die beliebten Ausflugsziele ansteuern, sondern diese Ostern lieber abseitige und nicht so überlaufene Wege ansteuern. Und auch hier gilt natürlich: Abstand halten! Und wenns eng wird, Maske tragen!

Kind hält Ostereier in die Höhe (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Candy Welz/dpa)
Ostereier dürfen Kinder aber trotzdem suchen picture alliance / Candy Welz/dpa

Dürfen Gottesdienste stattfinden?

Kleinere Gottesdienste an Ostern sind erlaubt. Allerdings sind die Religions- und Glaubensgemeinschaften verpflichtet, die Corona-Vorschriften für Veranstaltungen einzuhalten. Das heißt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt, zwischen den Sitzen muss ausreichend Abstand sein, und die Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher müsse aufgenommen werden. Live-Gesang in den Kirchen ist verboten. Die christlichen Kirchen hatten angekündigt, Gottesdienste mit Voranmeldung wie zu Weihnachten zu ermöglichen. Auch Gottesdienste im Freien wird es geben. Zudem setzen die Kirchen auf digitale Angebote.

Darf ich an Ostern einen Ausflug machen?

"Die Menschen können ja nicht die ganzen Ostertage in der Wohnung sitzen", hatte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) gesagt. Ausflüge sind also möglich, allerdings nur beschränkt auf zwei Haushalte.

Sogar Restaurants, Cafés und Eisdielen dürfen an den Feiertagen ihre Außengastronomie öffnen - dort, wo die Inzidenz unter 100 liegt. Bedingung ist, dass die Gäste beim Besuch einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Möglich ist auch, den Test direkt in der Gaststätte machen zu lassen, wenn das dort angeboten wird. Solche Schnelltests kann man an vielen Stellen in Rheinland-Pfalz kostenlos machen lassen.

Weinfelder Maar, Vulkaneifel, Vulkansee, Eifel, Rheinland-Pfalz (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
In der Eifel beispielsweise gibt es genug Platz, um sich aus dem Weg zu gehen Picture Alliance

Darf ich in meine Ferienwohnung fahren?

Hotels und Pensionen dürfen keine touristischen Gäste aufnehmen. Auch Ferienwohnungen dürfen nicht an Urlauber vermietet werden. Campingplätze bleiben geschlossen.

Wer eine eigene Ferienwohnung hat, darf dorthin reisen. Befindet sie sich aber im Ausland, muss man bei der Rückkehr nach Deutschland einen negativen Corona-Test vorweisen. Der Test darf maximal 48 Stunden alt sein und muss beim Abflug vorgelegt werden. Bei einem positivem Ergebnis darf der Betreffende nicht zurück nach Deutschland fliegen, sondern muss sich im Reiseland in Quarantäne begeben. Ob auch Auto- oder Zugreisende negative Tests beim Grenzübertritt nach Deutschland vorweisen müssen, steht noch nicht fest.

Was ist bei Ausgangssperren zu beachten?

In einigen Kreisen und Städten in Rheinland-Pfalz gelten Ausgangssperren. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag dort mindestens drei Tage in Folge über dem Wert von 100. Neben der Ausgangssperre gelten in den betroffenen Kommunen auch strengere Corona-Regeln. Was die Uhrzeiten der nächtlichen Sperren anbelangt, gibt es kleine Unterschiede. Überwiegend beginnen sie um 21 Uhr und dauern bis 5 Uhr. Ausnahmen gelten in der Regel für Personen, die ihrem Beruf nachgehen, für dringende Arztbesuche, Hilfe für Ältere, Kranke oder Minderjährige und auch für "Handlungen zur Versorgung von Tieren einschließlich Gassigehen".

Erst testen, dann Ostern feiern Ansturm auf Corona-Schnelltestzentren in Rheinland-Pfalz

Mehr als 700 Einrichtungen in Rheinland-Pfalz bieten derzeit die Möglichkeit, sich kostenlos auf Corona testen zu lassen. Wie läuft es im Land?  mehr...

Rheinland-Pfalz

Ganz Frankreich als Hochinzidenzgebiet eingestuft Dreyer: Halten Grenze nach Frankreich offen

Die Bundesregierung hat Frankreich zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt, wegen stark steigender Fallzahlen. Die Einstufung wirkt sich auch auf die Grenzregionen in Rheinland-Pfalz aus.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Bundesnotbremse zieht So geht es in Rheinland-Pfalz mit der Ausgangssperre weiter

Seit Wochen heißt es für einige Kreise und Städte in Rheinland-Pfalz: Ausgangssperre. Mit der Bundesnotbremse kommen jedoch neue Regeln.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RP: Ab Montag Lockerungen in Kusel

Die Sieben-Tage-Inzidenz geht in Rheinland-Pfalz langsam zurück, doch das Coronavirus ist weiter das bestimmende Thema im Land. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Ostern 2021 überwiegend digital So feiern die Kirchen in Rheinland-Pfalz in diesem Jahr Ostern

2020 waren die Kirchen an den Osterfeiertagen leer, Gottesdienstbesuche wegen Corona gar nicht erlaubt. In diesem Jahr können Gläubige unter Beachtung von Corona-Regeln in die Gotteshäuser - die Kirche setzt aber wieder auf digitale Angebote.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Raus in die Natur Wanderrouten in Rheinland-Pfalz warten auf Erholungssuchende

In Corona-Zeiten ist das Wandern in der Natur eine willkommene Abwechslung vom Lockdown-Frust. Denn auf den Wanderwegen ist Abstand halten in der Regel kein Problem. Wir stellen Ihnen die attraktivsten Wanderrouten in Rheinland-Pfalz vor.  mehr...

Osterspaß trotz Corona Wo es für Kinder an Ostern am schönsten ist

Wieder ein Osterfest wegen Corona zu Hause. Aber raus darf man in Rheinland-Pfalz trotzdem . Wo es für Kinder am schönsten ist, erfahren Sie hier.  mehr...

Kein Corona-Koller an den Feiertagen Was es Ostern online an Kultur in Rheinland-Pfalz gibt

Sehnsucht nach Kultur? Nach Bildern, Musik, Schauspiel etc.? Die aktuellen Corona-Regeln erlauben nicht viel in Rheinland-Pfalz. Doch im Netz findet sich ein umfangreiches digitales Angebot für die Ostertage zu Hause.-  mehr...

STAND
AUTOR/IN