STAND

Ostereiersuche, großes Familienessen, der Besuch eines Gottesdienstes: Für viele gehört das zu den Ostertagen dazu. Dieses Jahr gelten andere Regeln. Was ist in Rheinland-Pfalz erlaubt?

Bis mindestens zum Ende der Osterferien sollen die Maßnahmen gelten, mit denen in Rheinland-Pfalz und deutschlandweit der Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus verlangsamt werden soll. Dazu gehört vor allem, die Zahl der sozialen Kontakte zu minimieren - mit Folgen für die Osterfeiertage.

Die Polizei hat angekündigt, besonders darauf zu achten, ob sich die Menschen am Osterwochenende an die Corona-Kontaktregeln halten. Man habe zusätzliches Personal im Einsatz, sagte etwa das Polizeipräsidium Mainz am Samstag. Auch reguläre Streifen behielten die Lage im Auge.

Osterei an einem Ast (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Ulrich Perrey/dpa)
Ostern - in diesem Jahr unter ganz anderen Vorzeichen picture alliance/Ulrich Perrey/dpa

Mit wem darf ich Ostern verbringen?

Für viele wohl die wichtigste Frage: Darf ich Eltern und Großeltern (bzw. Kinder und Enkel), Geschwister oder Freunde an Ostern besuchen oder sie zu mir einladen? Grundsätzlich gilt: Ein Verbot gibt es nicht. Jeder ist jedoch dazu angehalten, zum Schutz von sich und anderen auch während der Osterfeiertage auf private Reisen und Besuche zu verzichten - auch wenn es in diesem Fall besonders schwer fällt. Auf SWR-Anfrage heißt es aus der Staatskanzlei, Kontakte zu anderen Menschen - außerhalb des eigenen Haushaltes - sollen weiter auf ein absolutes Minimum reduziert beiben. "Dies stellt kein Verbot dar, sondern eine im eigenen Interesse einzuhaltende, dringende Empfehlung", so ein Sprecher.

Grundsätzlich gilt: Die bekannten Personenbegrenzungen gelten für den öffentlichen Raum. Es gibt keine Beschränkung dafür, wie viele Personen sich zum Beispiel in einer Wohnung gleichzeitig aufhalten dürfen. Aber auch hier sollte man vorsichtig sein. Das heißt: Abgesehen von denen, die ohnehin im gleichen Haushalt leben, sollten sich zu Hause wie im öffentlichen Raum nicht mehr als zwei Personen treffen. Auch hier sollte außerdem der Mindestabstand von 1,5 Metern sowie Hygienemaßnahmen eingehalten werden, gerade um ältere Menschen oder andere Risikogruppen zu schützen.

"Oberstes Ziel ist es, die Ausbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen. Dieser Verantwortung entsprechend sollte man sich auch im privaten Bereich verhalten", heißt es aus der Staatskanzlei.

Ostereiersuchen oder Grillen im Garten - geht das?

Zwei gute Nachrichten: Ostereier können auch in diesem Jahr gesucht werden, und auch Grillen im eigenen Garten ist erlaubt. Es gelten aber die oben genannten Rahmenbedingungen. "Abstand halten ist das Gebot der Stunde", heißt es auf Anfrage aus der Staatskanzlei. Das heißt: Das gemeinsame Ostereiersuchen im privaten Rahmen ist möglich, man sollte aber auf Abstand und Hygiene achten. "Vor allem ältere Menschen sind durch eine Corona-Infizierung erhöhten Risiken ausgesetzt, sodass die Familie hier größtmöglichen Schutz bieten sollte", so der Sprecher der Staatskanzlei.

Kind hält Ostereier in die Höhe (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Candy Welz/dpa)
Ostereier können trotz Corona-Maßnahmen gesucht werden picture alliance / Candy Welz/dpa

Dürfen Gottesdienste stattfinden?

Klassische Gottesdienste können wegen der Maßnahmen gegen das Coronavirus im Moment nicht stattfinden - das gilt auch in der Karwoche und an den Osterfeiertagen. Die katholischen und evangelischen Kirchen im Land haben darauf reagiert und bieten - neben den Fernsehübertragungen - zahlreiche Gottesdienste im Livestream oder auch Materialien für zu Hause an.

Darf ich an Ostern einen Ausflug machen?

Auf private Reisen und Ausflüge sollte verzichtet werden, auch wenn sie grundsätzlich nicht verboten sind. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hatte in einer Pressekonferenz in der vergangenen Woche eindringlich darum gebeten: "Reisen Sie nicht, verzichten Sie auf größere Ausflüge, treffen Sie nicht zusätzliche Menschen", so der Appell der Regierungschefin. "Es ist in diesem Jahr einfach alles anders." Auch wenn es weh tue, man müsse alles dafür tun, den Anstieg bei den Neuinfektionen zu verlangsamen.

Zwei Personen fahren mit Fahrrädern an Weinreben vorbei (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
Private Ausflüge sind zwar möglich - es sollte jedoch darauf verzichtet werden picture alliance/Christoph Schmidt/dpa

Wer gar nicht darauf verzichten kann, für den bleiben Fahrrad- oder Motorradtouren und Wanderungen jedoch möglich, so lange man sich alleine, zu zweit oder im engsten Familienkreis (bzw. mit den Personen aus dem eigenen Haushalt) bewegt und auf Abstand und Hygiene achtet.

Darf ich in meine Ferienwohnung fahren?

Hotels können aufgrund der Einschränkungen in der Coronakrise derzeit keine Touristen aufnehmen - aber darf ich in der einen Ferienwohnung Urlaub machen? Das ist pauschal nicht mit ja oder nein zu beantworten, denn hier sind die Regelungen von Bundesland zu Bundesland und von Kommune zu Kommune verschieden. So musste zum Beispiel ein Ehepaar aus Rheinland-Pfalz seinen Zweitwohnsitz in Ostfriesland verlassen. Am besten ist es, vor der Reise beim jeweiligen Ordnungsamt nachzufragen, welche Regeln in der Gemeinde vor Ort gelten.

Einschränkungen gegen Corona bleiben Dreyer bittet: Keine Reisen über Ostern

Bund und Länder sind einig, dass die Kontaktbeschränkungen bundesweit bis nach Ostern gelten. In Rheinland-Pfalz war das schon der Fall. Hier gibt es künftig auch ein Besuchsverbot in Kliniken und Pflegeheimen.  mehr...

Geltende Corona-Regelungen Was darf ich, was darf ich nicht?

Darf ich mit Freunden wandern gehen? Oder in den Biergarten? Gibt es ein Alkoholverbot? Was ist mit Pfingsturlaub? Und wie groß darf ich Geburtstage oder meine Hochzeit feiern? Hier gibt´s die aktuellen Regeln und Corona-Maßnahmen.  mehr...

Aktuelle Lage in Rheinland-Pfalz Blog: Neueste Entwicklungen zum Coronavirus

Das Coronavirus hat wochenlang das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz weitgehend lahmgelegt. Inzwischen sind viele Einschränkungen gelockert worden, das Virus bestimmt aber nach wie vor den Alltag. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog:  mehr...

STAND
AUTOR/IN