Kein Rosenmontagszug in Mainz, aber einige Menschen haben sich am Fastnachtsbrunnen versammelt. (Foto: SWR)

Corona-Regeln für die Fastnachtstage

Das ist an Fastnacht 2022 in Rheinland-Pfalz erlaubt

STAND

Auch wenn vielen wegen des Krieges in der Ukraine gerade nicht nach Fastnacht und Feiern zumute ist: Wenn Sie doch Party machen wollen, dann bitte an die Corona-Regeln denken. Was gerade gilt, finden Sie hier.

Mit wie vielen Menschen darf ich mich treffen?
Welche Regeln gelten in der Gastronomie?
Kann ich an Fastnacht feiern gehen?
Welche Veranstaltungen sind erlaubt?
Finden in RLP überhaupt Veranstaltungen statt?

Mit wie vielen Menschen darf ich mich an Fastnacht treffen?

Seit dem 18. Februar bestehen keine Kontaktbeschränkungen mehr für Geimpfte - weder im privaten noch im öffentlichen Raum. Nicht-immunisierte Personen dürfen sich weiterhin nur mit Personen des eigenen Hausstands sowie höchstens zwei Personen eines weiteren Hausstands im öffentlichen Raum treffen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt.

Welche Regeln gelten in der Gastronomie?

Für die Innenbereiche von Restaurants, Bars und Kneipen gilt noch bis zum 4. März die 2G-Plus-Regel. Das heißt, man muss einen gültigen Ausweis und einen Nachweis über die Grundimmunisierung oder einen entsprechenden Genesenennachweis vorzeigen können, sowie einen aktuellen negativen Test. Für Menschen mit einer Auffrischungsimpfung oder Menschen, die von der Quarantäne befreit sind, entfällt die Testpflicht.

In Außenbereichen sowie beim Abholen von Speisen und Getränken in der Innengastronomie gilt die 2G-Regelung. Hier müssen Besucherinnen und Besucher also einen entsprechenden Impf- oder Genesenennachweis zusätzlich zu ihrem Ausweis vorzeigen können.

Kann ich an Fastnacht feiern gehen?

Diskotheken, Clubs und ähnliche Einrichtungen bleiben in Rheinland-Pfalz geschlossen. Sie sollen am 4. März unter 2G-Plus-Regeln wieder öffnen.

Rheinland-Pfalz

Seit 2. Februar keine Maske mehr im ÖPNV Corona-Regeln: Was gilt noch in Rheinland-Pfalz?

Corona beherrscht immer weniger den Alltag in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Regeln nimmt ab. Zuletzt am 2.2. mit dem Ende der Maskenpflicht in Bussen und Bahnen.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Welche Veranstaltungen sind erlaubt?

Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind seit dem 18. Februar wieder mit bis zu 2.000 Teilnehmenden erlaubt. Bei einer Auslastung von maximal 30 Prozent der Kapazitätsgrenze dürfen bis zu 4.000 Personen zusammenkommen. Um Zutritt zu einer Veranstaltung im Innenbereich zu bekommen, muss man einen 2G-Plus-Nachweis erbringen. Das bedeutet: Ausweis, Impf- oder Genesenenzertifikat sowie ein aktueller Test. Von der Testpflicht ausgenommen sind Menschen mit einer Auffrischungsimpfung oder Menschen, die von der Quarantäne befreit sind. Die Testpflicht kann auch entfallen, wenn durchgängig die Einhaltung der Maskenpflicht sichergestellt ist.

Auch im Freien liegt die Teilnehmergrenze bei 2.000 Teilnehmenden. Bei einer Auslastung von maximal 50 Prozent der Platzkapazitäten liegt die Höchstgrenze bei 10.000 Personen. Hier gilt die 2G-Regelung, also Impf- oder Genesenennachweis plus Ausweis. Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren können sich stattdessen freitesten. Es besteht Maskenpflicht, außerdem ist ein Hygienekonzept Pflicht.

Bei Veranstaltungen im Freien ohne feste Sitzplätze muss die übliche Besucherhöchstzahl mit der zuständigen Kreisverwaltung, in kreisfreien Städten der Stadtverwaltung als Kreisordnungsbehörde abgestimmt werden. Es gilt die 2G-Regelung, Minderjährige müssen sich jedoch nicht testen. Auch hier gilt die Maskenpflicht.

Für private Feiern, die in angemieteten oder zur Verfügung gestellten Räumen oder Flächen stattfinden, gelten die gleichen Regelungen.

Finden in RLP überhaupt Veranstaltungen statt?

In Mainz finden dieses Jahr keine Außenveranstaltungen am Fastnachtswochenende statt. Auch der Rosenmontagsumzug ist abgesagt. Darauf haben sich die Stadt Mainz und der Mainzer Carneval-Verein (MCV) in einer gemeinsamen Sitzung geeinigt.

"Ich kann alle Narren und Närrinnen nur einladen, die vielfältigen Online- und Streamingangebote der Vereine und Garden zu nutzen und so unser Brauchtum wenigstens ein bisschen zu leben", sagte Oberbürgermeister Ebling.

Mainz

Feiern trotz Absage Was geht an Fastnacht 2022 in Mainz?

Die offiziellen Feiern an Altweiber-Donnerstag und Rosenmontag wurden wegen Corona abgesagt. Trotzdem soll zumindest ein bisschen Fastnachtsstimmung aufkommen.

Zum Zeitpunkt der Entscheidung am 20. Januar gab es eine Teilnehmerobergrenze von 1.000 Personen. "Mit nur 1.000 Personen - da kommt kein fastnachtliches Lebensgefühl auf und wird der Brauchtumsveranstaltung Fastnacht nicht gerecht. Außerdem wäre das wirtschaftlich nicht sinnvoll", erklärte MCV-Präsident Reinhard Urban.

In den Mainzer Kneipen soll es unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln möglich sein, zumindest ein bisschen zu feiern.

In Ludwigshafen fallen die meisten Veranstaltungen ebenfalls aus. So auch der große Fasnachtsumzug am Rosenmontag. Einige Vereine haben trotzdem kreative Ideen entwickelt, um etwas Fastnachts-Feeling zu verbreiten.

Pfalz

Feiern in Corona-Zeiten Pfalz: Wo findet Fastnacht wie statt?

Fast alle Fastnachts-Veranstaltungen sind wieder wegen Corona abgesagt. Einige Vereine in der Pfalz haben kreative Ideen entwickelt, damit etwas Fastnachtsfeeling aufkommen kann.

In Koblenz fallen auch in diesem Jahr die meisten Sitzungen, Umzüge und Kostümpartys aus. Auch hier gibt es oft kreative Alternativen.

Koblenz

Kreative Ideen als Ersatz Karneval 2022 trotz Corona: So wird im Norden von RLP gefeiert

Wegen Corona fallen im Karneval auch 2022 fast alle Sitzungen und Umzüge aus. Doch es gibt auch ein paar coronakonforme Alternativen in der Region.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

In Trier gibt es nach zwei Jahren Pause in diesem Jahr erstmals wieder eine Rosenmontagsparty. Wie die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval, ATK, mitteilte, wird an Rosenmontag in der Arena Trier mit Livemusik gefeiert. Für die Party in der Arena gelte eine 2G-Plus-Regel. Neben dem Impf- bzw. Genesenennachweis benötigten die Besucherinnen und Besucher zusätzlich ein negatives Schnelltestergebnis einer offiziellen Teststation. Dies gelte auch für geboosterte Personen. Maximal 2.000 Leute dürfen laut ATK teilnehmen. Es gelte überall die Maskenpflicht, außer zum Essen und Trinken.

In Kaiserslautern gibt es zwar keine Fastnachtsumzüge wie üblich. Jedoch veranstaltet der Karnevalverein 1838 e.V. Kaiserslautern im Pavillon vom Klein Hof Fuchs vom 24. bis 26. Februar ein kleines Bühnenprogramm mit Sketchen und Livemusik.

Kaiserslautern

Fastnacht - Karneval - Fasching Fastnacht 2022 – Das geht in der Pfalz

Obwohl durch Corona auch diese Session keine Fastnachtsumzüge stattfinden können, lassen sich die Narren im Land den Spaß nicht ganz verbieten. Einige Veranstaltungen gibt es doch.

Mülheim-Kärlich

Auftakt der närrischen Tage Möhnen in Mülheim-Kärlich feierten mit gedrückter Stimmung

In Mülheim-Kärlich regieren an Schwerdonnerstag traditionell die Möhnen. Schon Corona hatte die Stimmung gedrückt, jetzt kam noch der Krieg in der Ukraine dazu.

Ramsen

Närrinnen unterwegs Weiberfastnacht in Ramsen in der Pfalz

Nach Feiern ist vielen gerade nicht zumute. Doch in Ramsen in der Pfalz hielten die Närrinnen an der Tradition fest. Die Stumpfwaldhexen zogen durch das Dorf. Alle waren natürlich auf Corona getestet. Zum Schluss wurde die "Neuhexe" getauft - traditionell mit einer Klobürste.

Mainz

Fastnacht 2022 Nur wenige Feiernde an Weiberfastnacht in Mainz unterwegs

Um 11 :11 Uhr fanden sich auf dem Schillerplatz in Mainz und vor dem Theater nur wenige Fastnachter ein. Ein Grund war sicherlich auch der Krieg in der Ukraine.

STAND
AUTOR/IN
SWR