Katrin Lang (M), die neu gewählte Deutsche Weinkönigin, freut sich im Saalbau bei der Wahl der 74. Deutschen Weinkönigin zusammen mit den Weinprinzessinnen Luise Böhme (l) und Juliane Schäfer.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Uwe Anspach)

Wahl in Neustadt an der Weinstraße

Katrin Lang aus Baden ist die neue Deutsche Weinkönigin

STAND

Die Wahl der Deutschen Weinkönigin ist entschieden: Siegerin ist Katrin Lang aus Baden. Erstmals kam es bei der Wahl auf die Zuschauer an - diese konnten im Finale mitentscheiden.

Wie im Vorjahr setzte sich die Vertreterin der Weinanbauregion Baden gegen vier Mitbewerberinnen aus Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt durch. Die 23 Jahre alte Katrin Lang stammt aus Ebringen im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und löst die bisherige Weinkönigin Sina Erdrich ab, die ebenfalls aus dem Anbaugebiet Baden kommt.

Video herunterladen (24,2 MB | MP4)

Neue Weinprinzessinnen sind Juliane Schäfer aus Rheinhessen und Luise Böhme aus dem Anbaugebiet Saale-Unstrut.

"Ich realisiere das erst, wenn ich morgen früh die Krone sehe"

"Ich widme die Krone meiner Heimat Baden und meiner Familie - und meiner Oma, die mich zum Weinbau gebracht hat", sagte Winzerin Katrin Lang nach ihrem Sieg am Freitagabend. "Ich glaube, ich realisiere das erst, wenn ich morgen früh die Krone sehe." Die Kandidatinnen seien ein tolles Team gewesen. "Ich hätte es jeder gegönnt", so Lang.

Drei Rheinland-Pfälzerinnen im Finale

Beim Vorentscheid vor einer Woche hatten sich drei Gebietsweinköniginnen aus Rheinland-Pfalz für das Finale qualifiziert: Mariella Cramer (Ahr), Sophia Hanke (Pfalz), und Juliane Schäfer (Rheinhessen). Außerdem waren Katrin Lang (Baden) und Luise Böhme (Saale-Unstrut) dabei.

Die fünf Kandidatinnen mussten im Finale im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße unter anderem Weinsorten bei einer Blindverkostung erkennen und Schlagfertigkeit unter Beweis stellen.

Historisch: Zuschauer entschieden erstmals die Wahl

Diesmal konnten alle Zuschauerinnen und Zuschauer der Fernsehsendung, des Livestreams oder im Saal in Neustadt an der Weinstraße über die neue Weinkönigin mitbestimmen. Sie wählten zwischen den drei Kandidatinnen, die von der Jury in einer ersten Abstimmung vorausgewählt worden waren: Katrin Lang, Juliane Schäfer und Luise Böhme. Die Wahl erfolgte per Handy, Tablet oder Laptop über das Abstimmungstool meinSWR.

Video herunterladen (683,8 MB | MP4)

Glückwünsche von Malu Dreyer und Daniela Schmitt

"Mit Katrin Lang haben Jury und Zuschauer eine hervorragende Wahl für die deutsche Weinwirtschaft getroffen", teilten die rheinland-pfälzische Weinbauministerin Daniela Schmitt (FDP) und Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) mit. "Wir freuen uns, dass mit Juliane Schäfer als Prinzessin auch eine Rheinland-Pfälzerin als wunderbare Repräsentantin für den deutschen Wein in der Welt ausgewählt wurde."

Botschafterin der Branche

Die Deutsche Weinkönigin gilt als wichtigste Botschafterin der Branche und vertritt rund 15.000 deutsche Winzer ein Jahr lang bei vielen Terminen auch im Ausland. Die "First Lady des Rebensafts" wirbt auf diese Weise seit 1949.

Die Wahl der Deutschen Weinkönigin

Hier finden Sie alle Informationen zur Sendung Wahl der Deutschen Weinkönigin. Mit Portraits, Sendungsausschnitten und Hintergrundinfos.

Neustadt/Weinstraße

Doku Ein Leben für die Krone - Unterwegs mit den Weinköniginnen

Es ist ganz sicher das ungewöhnlichste Jahr im Leben von Sina Erdrich, der deutschen Weinkönigin, sowie ihrer Prinzessinnen Linda Trarbach und Saskia Teucke.

Ein Leben für die Krone - Unterwegs mit den Weinköniginnen SWR Fernsehen

Gewinnspiel Wie gut ist Ihr Weinwissen?

Machen Sie mit bei unserem kleinen Quiz. Die Teilnahme lohnt sich! Zu gewinnen gibt es ein tolles Paket, mit den Verkostungsweinen aus der Sendung. Signiert von der neuen Deutschen Weinkönigin!

Neustadt

Fernsehzuschauer und Publikum gefragt Wahl der Deutschen Weinkönigin: Auch Sie dürfen abstimmen!

Zum ersten Mal in der Geschichte der Deutschen Weinkönigin dürfen Fernsehzuschauer und Publikum bei der Wahl am 30. September mitbestimmen und auch wählen. Das haben SWR und Deutsches Weininstitut beschlossen.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR