Schlamm in Ortsmitte in Waldrach nach Starkregen (Foto: SWR)

Schwere Gewitter in Trier-Saarburg

Überflutungen in Waldrach nach Starkregen

STAND

Am Samstag ist ein Gewittertief über Rheinland-Pfalz hinweggezogen. Vor allem im Landkreis Trier-Saarburg gab es teils starke Unwetter mit Starkregen.

Besonders betroffen war die Ortsgemeinde Waldrach (Verbandsgemeinde Ruwer). Während eines Unwetters fielen hier laut Ortsbürgermeister Rainer Krämer (CDU) in etwa 30 Minuten rund 40 Liter Regen pro Quadratmeter. Zum Teil sei auch Hagel dabei gewesen.

Das habe zur Folge gehabt, dass sich aus den Weinbergen oberhalb des Ortes eine kleine Sturzflut den Weg in die Ortsmitte von Waldrach suchte. Es habe im Dorf "massive Erdanschwemmungen" gegeben, die Feuerwehr musste ausrücken. Es gebe einige Keller, die "leicht überflutet wurden".

"War doch sehr überraschend"

Der Ortsbürgermeister zeigte sich überrascht über das Wetterereignis: "Es gab zwar eine Wettermeldung, aber die Intensität und die Schnelligkeit, mit der das kam, war doch sehr überraschend", so Krämer.

Der deutsche Wetterdienst hatte am Nachmittag vor schwerem Gewitter in Rheinland-Pfalz gewarnt, zum Abend hin beruhigte sich die Wetterlage wieder.

RLP

Menschen, Wiederaufbau und Aufarbeitung Ein Jahr nach der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz - ein Überblick

Die Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 hat alles verändert. Ein Jahr nach der Flutkatastrophe blicken wir zurück auf das, was seitdem passiert ist - und wie die Menschen in der Region in die Zukunft schauen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR