STAND

Die Uni Mainz stellt weitestgehend den Betrieb ein: Neben der Lehre findet nun wegen der Coronavirus-Pandemie auch keine Forschung mehr auf dem Gelände statt. Alle Gebäude sollen vorübergehend geschlossen werden.

Wie die Hochschule am Montag weiter mitteilte, sollen auch alle Verwaltungsmitarbeiter, deren Anwesenheit nicht zwingend erforderlich ist, vorerst von zu Hause aus arbeiten. Die Entscheidung gilt nicht für Universitätsmedizin und medizinische Forschung an anderen Fachbereichen.

Studenten sollen digital unterrichtet werden

Dozenten der Universität wurden aufgerufen, in den kommenden Wochen digitale Lehrangebote vorzubereiten. Wegen der Corona-Krise hatte die Landesregierung die Infektionsschutz-Maßnahmen an Hochschulen bereits mehrfach drastisch verschärft.

In der vergangenen Woche waren alle bevorstehenden Prüfungen zunächst abgesagt und die Bibliotheken geschlossen worden. Zuvor hatten Hochschulen und das Land bereits vereinbart, den Beginn des Sommersemesters im Land einheitlich auf den 20. April zu verschieben. Auch die jetzt verfügte komplette Schließung der Universität gilt zunächst bis zu diesem Datum.

STAND
AUTOR/IN