Flut Untersuchungsausschuss

Hätte das Land RLP die Einsatzleitung übernehmen müssen?

STAND

Video herunterladen (9,1 MB | MP4)

Zwei Staatsrechtler kommen in ihren Gutachten vor dem Flut Untersuchungsausschuss zu dem Ergebnis, dass das Land Rheinland-Pfalz die Einsatzleitung in der Flutnacht hätte übernehmen müssen. Einer der Gutachter schränkt die Aussage ein: Rückblickend sei das Land in der Verantwortung gewesen, sofern das Ausmaß der Flut am Abend des 14. Juli 2021 erkennbar gewesen wäre. Diese Frage gelte es zu klären.

Rheinland-Pfalz

Rekonstruktion einer Katastrophe Was ist in der Flutnacht passiert? - Ein Protokoll

Knapp ein Jahr nach der Jahrhundertflut im Ahrtal hat der Untersuchungsausschuss viele Zeugen befragt, um Klarheit zu gewinnen: Wie konnte es zu einer solchen Katastrophe kommen?  mehr...

U-Ausschuss im Landtag Ahr-Flut: Gutachter bewerten Frage der Einsatzleitung unterschiedlich

Hat sich die Landesregierung während der Flutkatastrophe im Juli 2021 richtig verhalten? Das ist eine der zentralen Fragen in der aktuellen Sitzung des U-Ausschusses zur Flut.  mehr...

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR