STAND

Sie sorgen für kostenlose Erfrischung unterwegs: Trinkwasserbrunnen im öffentlichen Raum. Doch ein Förderprogramm für neue Brunnen plätschert vor sich hin.

Vor zwei Jahren ist ein Förderprogramm für 100 öffentliche Trinkwasserbrunnen in Rheinland-Pfalz aufgelegt worden. Bislang gibt es nach Angaben des Umweltministeriums erst 24 davon. Zwar hätten bereits mehr als doppelt so viele Kommunen einen Förderantrag für die Installation eines öffentlichen Trinkwasserbrunnens gestellt. Die Corona-Pandemie habe aber zu zeitlichen Verzögerungen geführt, so das Ministerium.

Grundwasserspiegel sinkt auch in Rheinland-Pfalz

Das Land fördere öffentliche Trinkwasserbrunnen, um das Bewusstsein für den Wert des Wassers zu stärken. Außerdem sei die Versorgung mit Wasser nicht selbstverständlich, da durch den Klimawandel der Grundwasserspiegel sinke.

Die Landesregierung zahlt Kommunen und deren Wasserversorgern bei der Installation eines Brunnens 4.000 Euro. Die Gesamtkosten liegen zwischen 10.000 und 15.000 Euro. Die Betriebskosten tragen die Kommunen.

Drastischer Appell der Trinkwasserversorger Irreparable Schäden für das Grundwasser befürchtet

Ein Zusammenschluss westeuropäischer Trinkwasserversorger, die auch den Südwesten versorgen, fordert die EU zum Umsteuern in der Agrarpolitik auf. Sie warnen vor irreparablen Schäden.  mehr...

20 Millionen Euro werden investiert Land fördert Projekt für Trinkwasserversorgung an der Mosel

Das Land Rheinland-Pfalz fördert ein Bauprojekt der Trinkwasserversorgung in der Moselregion mit weiteren 3,5 Millionen Euro. Das teilte das Umweltministerium mit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN