Trier

Zahl der Grippe-Infizierten steigt auch in der Region

STAND

Auch in der Region Trier gibt es in diesem Jahr bisher mehr Infektionen mit dem Grippevirus als im gesamten Jahr 2021. Nach Zahlen des Landesuntersuchungsamtes hatten sich im vergangenen Jahr in der gesamten Region 19 Menschen mit Grippe infiziert, Stand diese Woche sind es bereits 106. Den größten Anstieg gibt es demnach im Eifelkreis Bitburg-Prüm: 2021 wurden dort nur zwei Infizierte mit Grippe gemeldet, jetzt sind es dort schon 41. Das Landesuntersuchungsamt erklärt diese hohe Zahl damit, dass sich die Grippeviren im Winter wegen der Maskenpflicht nicht so gut verbreiten konnten - jetzt gebe es so etwas wie „Nachholeffekte“.

STAND
AUTOR/IN
SWR