STAND

Der Landesjagdverband warnt vor erhöhter Wildunfallgefahr wegen der bevorstehenden Zeitumstellung. Besonders in der Dämmerung sollten die Autofahrer vorsichtig sein. Die Umstellung zur Sommerzeit führe dazu, dass die Nahrungsgewohnheiten der Wildtiere mit dem Berufsverkehr zusammentreffen. Nach Mitteilung des Jagdverbandes kam es in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr zu mehr als 22.000 Wildunfällen.

STAND
AUTOR/IN