Trier

Weniger Förderprogramme für Universität und Hochschule

STAND

Die Universität und die Hochschule Trier müssen wegen zurückgegangener Fördermittel des Bundes Angebote streichen. Das betreffe Stipendien und Forschungsprojekte, teilten die Hochschulen mit. Die Hochschule Trier rechnet mit etwa 10 Prozent weniger Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes DAAD. Auch die Universität Trier ist davon betroffen. Es betreffe Stipendien für Studierende, Sprachkurse, Forschungsreisen für Nachwuchswissenschaftler und Programme für die Integration Geflüchteter in der Universität. Außerdem sei die Finanzierung von vier Forschungsprojekten gefährdet. Hintergrund sind geplante Kürzungen der Etats des Auswärtigen Amtes und des Bundesbildungsministeriums.

STAND
AUTOR/IN
SWR