Weinversteigerung Bernkastler Ring (Foto: Bernkastler Ring)

Steigendes Interesse

Inflation hat kaum Auswirkungen auf die Weinversteigerungen in Trier

STAND

Die steigenden Preise haben laut den Veranstaltern keine negativen Auswirkungen auf die Weinversteigerungen gehabt. Das Interesse sei sogar gestiegen.

In Trier fanden am Wochenende zwei Weinversteigerungen statt. Die des Versteigerungsrings VDP Mosel-Saar-Ruwer (Großer Ring) und die des Bernkasteler Rings. Die steigenden Energiekosten und höhere Preise ließen auch im Vorhinein der Weinversteigerungen die Veranstalter im Ungewissen, ob sie an den Erfolg der vergangenen Auktionen anknüpfen könnten.

Trier

Konflikt mit wirtschaftlichen Folgen Drohender Krieg in der Ukraine trifft Moselwinzer

Wenn der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine eskaliert, betrifft das auch Firmen in der Region Trier. Vor allem der Weinbranche an der Mosel drohen Einbußen.  mehr...

Der Geschäftsführer des Großen Rings, Fabian Theiß, war nach der Auktion positiv überrascht. Der Umsatz sei im Vergleich zur letzten Versteigerung sogar noch einmal deutlich von zwei auf 3,3 Millionen Euro gestiegen. Außerdem sei das Interesse an den Weinen deutlich größer als sonst.

Julia Weckbecker, die Geschäftsführerin des Bernkasteler Rings, konnte ebenfalls keine Zurückhaltung bei den Gästen der Versteigerung erkennen. Das Bieterverhalten sei stabil geblieben.

"Bevor das Geld auf der Bank an Wert verliert, investieren die Menschen in Wein."

Aber das sei nur eine Vermutung, so die Geschäftsführerin.

Mehr als 16.000 Euro für Flasche Riesling bei VDP-Versteigerung

Bei der Prädikatsweinversteigerung des Großen Rings kamen mehr als 80 Weine unter den Hammer.

Die teuerste Flasche war laut Veranstalter eine Magnum-Flasche Spätlese des Weinguts Egon Müller aus Wiltingen an der Saar. Diese ist für fast 17.000 Euro versteigert worden. Zuzüglich Mehrwertsteuer und Auktionsgebühren kam sie auf mehr als 20.000 Euro. Das Startgebot lag demnach bei 2.800 Euro.

Weinversteigerung Großer Ring (Foto: VDP Mosel)
Bei der Weinversteigerung des Großen Rings in Trier wurde die teuerste Flasche Wein für rund 17.000 Euro ersteigert. Das Startgebot lag bei 2.800 Euro. Der Wein stammt vom Weingut Egon Müller aus Wiltingen an der Saar. VDP Mosel

Wer die Flasche allerdings ersteigert hat, konnte der Vorsitzende des Rings nicht sagen. Häufig wollten die oft internationalen Käufer unbekannt bleiben. Selbst die Winzer wüssten teilweise nicht, wohin der Wein letztendlich verkauft wurde.

Insgesamt nahmen nach Angaben des Veranstalters an der Auktion 120 geladene Gäste teil.

Bernkasteler Ring: 50 Mal ist der Hammer gefallen

Bei der Weinversteigerung des Bernkasteler Rings am Samstag wurde am meisten für eine Flasche Bernkasteler Doktor, Auslese ***, Weiße Kapsel geboten. Dieser stammt vom Weingut Markus Molitor. Das Höchstgebot lag bei 1.437 Euro.

Wein des Weinguts Markus Molitor, Bernkasteler Doktor, Auslese ***, Weiße Kapsel (Foto: Bernkasteler Ring)
Der Wein des Weinguts Markus Molitor, Bernkasteler Doktor, Auslese ***, Weiße Kapsel, ist für 1.437 Euro bei der Weinversteigerung des Bernkasteler Rings verkauft worden. Bernkasteler Ring

Insgesamt seien rund 120 Menschen bei der Versteigerung gewesen. Mit dem Ergebnis sei man sehr zufrieden.

Trier

Inflation, Energiekosten, Personalmangel Weinfest-Veranstalter an der Mosel: "Die Flasche Wein wird teurer"

In der Region Trier stehen die Veranstalter von Weinfesten vor großen Herausforderungen. Hohe Energiekosten, die Inflation und Personalmangel machen den Organisatoren zu schaffen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Pünderich

Pilzkrankheiten machen Winzern zu schaffen Biowinzer: In einigen Weinbergen fast alles weggefault

Viel Regen und hohe Temperaturen: Biowinzer wie Clemens Busch aus Pünderich (Kreis Cochem-Zell) haben große Probleme mit Pilzkrankheiten.  mehr...

Traben-Trarbach

Forschungsprojekt Mosel-Adaptiv sieht Chancen Warum der Moseltourismus vom Klimawandel profitieren kann

Der Klimawandel birgt Gefahren für den Moseltourismus, aber auch Chancen, sagen Forscher. Je heißer es in Südeuropa wird, desto attraktiver dürfte Urlaub in der Region werden.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR