Wegen eines Lecks in einer Hauptwasserleitung ist die Wasserversorgung in mehreren Stadtteilen von Idar-Oberstein unterbrochen (Foto: Foto Hosser, Idar-Oberstein)

Nach Wasserrohrbruch

Viele Haushalte in Idar-Oberstein vorübergehend ohne Wasser

STAND

Mehrere Stadtteile von Idar-Oberstein sind Freitagmittag von der Wasserversorgung abgetrennt gewesen. Eine Leitung, die die Stadt mit der Steinbachtalsperre verbindet, ist defekt.

Mittlerweile ist die Trinkwasserversorgung in Idar-Oberstein wieder hergestellt. Wie ein Wehrleiter mitteilte, sei stellenweise für eine Stunde kein Wasser in den Häusern angekommen. Grund ist ein Wasserrohrbruch an einer Hauptversorgungsleitung. Inzwischen könne man die Menschen aber mit Wasser aus Hochbehältern versorgen.

Zeitweise waren mehrere Stadtteile von Idar-Oberstein von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten. Wie viele Haushalte betroffen waren, ist noch unklar. Die Suche nach dem Leck an der offenbar maroden Leitung gehe weiter. Die Leitung führt Wasser von der Steinbachtalsperre in die Stadt.

Straße nach Rohrbruch unter Wasser

Die Suche gestalte sich schwierig, da die ganze Straße unter Wasser stehe. Daher könne es noch mehrere Stunden oder einen Tag dauern. Die betroffenen Haushalte sollen jetzt mit dem Wasser aus den Hochbehältern provisorisch versorgt werden. Die Menschen werden gebeten, einen Wasservorrat anzulegen und sparsam damit umzugehen. 

Kempfeld

Sanierung der Steinbachtalbrücke startet Millioneninvestitionen für sauberes Trinkwasser im Hunsrück

Schweres Gerät für ein Millionenprojekt: Ein Schwertransporter hat Teile einer riesigen Baumaschine zur Steinbachtalsperre bei Kempfeld geliefert. Die Dammmauer dort wird saniert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN