Verkehrschaos am Erbeskopf (Foto: SWR)

Nach Besucheransturm auf Wintersportgebiet

Verantwortliche suchen nach Lösungen für den Erbeskopf

STAND

Überfüllte Parkplätze und verstopfte Straßen: Erneut haben zahlreiche Erbeskopf-Besucher die Behörden herausgefordert. Die wollen jetzt für die Zukunft eine Lösung finden.

Nach Angaben der Polizei waren die Parkplätze am Sonntag überfüllt, zeitweise mussten die Zufahrtsstraße zum Gipfel gesperrt werden. Rund um den Erbeskopf sei es temporär zu Staus gekommen. Die Situation war laut Verbandsgemeinde Thalfang und Polizei aber beherrschbar, die Wintersportler hätten sich an alle Regeln gehalten.

Bürgermeisterin will mit Behörden sprechen

Die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Thalfang, Vera Höfner (CDU), will jetzt aber auch eine Lösung für die Zukunft finden, um grundsätzlich des hohen Besucheraufkommens bei Schnee Herr zu werden, sagt sie. "Wir werden jetzt mit Polizei und Landkreis sprechen."

Besucherandrang am Erbeskopf soll reduziert werden

Die Bilder vom Wochenende erinnern an die Verkehrsprobleme im vergangenen Jahr: Damals gab es wegen zu vieler Besucher ein regelrechtes Verkehrschaos rund um den Erbeskopf. Die Behörden sperrten die Zufahrtsstraßen, um die Lage kontrollieren zu können.

Der zuständige Zweckverband hatte für diese Saison deswegen bereits angekündigt, den Ticketverkauf für die Skilifte zu reglementieren, um den Besucherandrang auch wegen den geltenden Corona-Regeln zu reduzieren. Die Schneekanonen und Lifte waren allerdings am Wochenende gar nicht nicht in Betrieb, lediglich Rodeln war auf dem Erbeskopf möglich.

Viele Besucher aus anderen Bundesländer und dem Ausland

Es waren nicht nur Schneebegeisterte aus der Region in den Hunsrück gekommen, sondern aus ganz Rheinland-Pfalz. Zahlreiche Besucher kamen zudem aus dem angrenzenden Saarland und Nordrhein-Westfalen sowie aus Luxemburg und Frankreich.

Video herunterladen (2,2 MB | MP4)

Besucherandrang auch in der Eifel

Nicht nur der Erbeskopf war am Sonntag ein beliebtes Ausflugsziel für Wintersportbegeisterte. Die zog es auch in die Eifel, beispielsweise zum Schwarzen Mann. Zu größeren Vekehrsproblemen sei es dort aber nicht gekommen, teilte die Polizei in Prüm dem SWR mit.

Rheinland-Pfalz

Wintersport-Möglichkeiten Nach Schnee in Rheinland-Pfalz erstmal trockene Aussichten

Die Winterfreunde kommen in Rheinland-Pfalz wieder auf ihre Kosten. Aber der Schnee reicht bislang nur zum Rodeln, die Skilifte sind überwiegend noch nicht in Betrieb.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Unfälle und Stromausfall Schneetreiben legt Verkehr in Rheinland-Pfalz lahm

Starker Schneefall hat in der Nacht zum Samstag in Rheinland Pfalz für Verkehrsbehinderungen gesorgt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN