STAND

Die Interessengemeinschaft Westeifelbahn e. V. klagt heute vor dem Verwaltungsgericht Trier gegen das Land Rheinland-Pfalz. Es geht um die Reaktivierung der Bahnstrecke. Das Land wird durch den Landesbetrieb Mobilität -LBM – vertreten. Der LBM hatte im Sommer 2020 einen Bescheid erlassen, wonach die Grundstücke auf der Strecke der ehemaligen Westeifelbahn vom Eisenbahnzweck freigestellt werden. Die Verbandsgemeinde Prüm und die Stadt Gerolstein als Grundstückseigentümerinnen dürfen somit ohne eine Bahnstrecke planen. Die Kommunen wollen auf der Strecke einen Radweg errichten. Der Interessenverein verfolgt das Ziel, die Strecke wieder als Bahnstrecke zu reaktivieren, und klagt deshalb. Allerdings sieht der LBM den Verein zur Klage nicht berechtigt, da der Verein durch die Entscheidung nicht in eigenen Rechten betroffen sei.

Gerolstein

Strecke zwischen Gerolstein und Prüm Zukunft der Westeifelbahn entschieden

Seit gut 20 Jahren ist kein Zug auf der Bahnstrecke zwischen Gerolstein und Prüm gefahren. Eine Interessengemeinschaft wollte das ändern. Ihre Klage hat sie nun aber zurückgezogen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN