Ein Auto ist in Habscheid-Hollnich in der Eifel gegen eine Hausecke gekracht und wurde komplett zerstört. (Foto: Pressestelle, Polizei Prüm)

Insassen lebensgefährlich verletzt

Auto prallt in Habscheid in der Eifel gegen Haus

STAND

Ein Auto ist in Habscheid in der Eifel von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen eine Hausecke geprallt. Fahrer und Beifahrer wurden laut Polizei lebensgefährlich verletzt.

Nach Angaben der Polizei ist der 30-jährige Fahrer in der Nacht zum Sonntag im Habscheider Ortsteil Hollnich von der Straße abgekommen; sein Auto kollidierte mit einem Zaun und prallte anschließend frontal gegen die Ecke eines Hauses.

Der Beifahrer konnte sich selbst befreien, den Fahrer musste die Feuerwehr mit einer Rettungsschere aus dem Autowrack befreien und dabei wegen der erheblichen Verletzungen besonders behutsam vorgehen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hollnich, Habscheid, Bleialf und Winterspelt sowie das DRK mit Notarzt und die Polizei Prüm.

Staatsanwaltschaft Trier ordnet Gutachten an

Weshalb es zu dem Unfall kam, ist laut Polizei bislang unklar. Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete ein Gutachten zur Ursache an.

Landau

Mann von Kleintransporter erfasst A65 bei Landau nach tödlichem Unfall zeitweise gesperrt

Auf der A65 bei Landau ist am Donnerstagmorgen ein Mensch tödlich verletzt worden. Die Fahrbahn musste aus diesem Grund zeitweise vollständig gesperrt werden.  mehr...

Stromberg

Auf Sattelzug geprallt 18-Jährige bei Unfall nahe Stromberg schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der A61 bei Stromberg ist am Abend eine junge Frau schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben war die 18-Jährige Beifahrerin in einem Kleinbus, den ihr Vater steuerte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR