Ein US-Kampfflugzeug vom Typ F35 steht auf dem Rollfeld eines Flugplatzes (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/US Air Force | Capt. Kip Sumner)

F-35 auf US-Air-Base in der Eifel

Tarnkappenjets werden von Spangdahlem nach Osten verlegt

STAND

Zwölf Tarnkappenjets der US-Luftwaffe sind kürzlich vom US-Bundesstaat Utah nach Spangdahlem (Eifelkreis Bitburg-Prüm) verlegt worden. Nun sollen sie im Rahmen des Russland-Ukraine-Kriegs eingesetzt werden.

Acht der auf die US-Air-Base Spangdahlem verlegten Tarnkappenjets vom Typ F-35 werden an die Ostflanke der NATO verlegt. Das bestätigte ein Sprecher der US-Luftwaffe dem SWR.

Video herunterladen (9,2 MB | MP4)

Erstmals Ukraine-Konflikt als Grund genannt

In einer Mitteilung des US-Verteidigungsministeriums heißt es dazu weiter, die Verlegung sei innerhalb einer Woche geplant. Erstmals wurde dabei auch eindeutig der Zusammenhang mit den Entwicklungen in der Ukraine bestätigt.

Vor der Kulisse des kleinen Dorfes Spangdahlem sieht man die modernen F-35-Kampfjets derzeit starten und landen. (Foto: Hosser)
Vor der Kulisse des kleinen Dorfes Spangdahlem sieht man die modernen F-35-Kampfjets derzeit starten und landen. Hosser

Mitte vergangener Woche waren zwölf der hochmodernen Tarnkappenjets sowie 350 Soldaten und Mitarbeiter vom US-Bundesstaat Utah nach Spangdahlem in der Eifel verlegt worden.

Video herunterladen (8,8 MB | MP4)

Einsatzbereitschaft erhöht

Als Grund für die Verlagerung in die Eifel wurde zunächst nicht ausdrücklich der Russland-Ukraine-Konflikt genannt. Allerdings hieß es bereits, man wolle die Einsatzbereitschaft erhöhen und die kollektive Verteidigungsfähigkeit der Nato verbessern.

Flugzeuge auch nach Ramstein verlegt

Außerdem hatte die US-Luftwaffe vergangene Woche mehrere Tankflugzeuge auf ihren Stützpunkt Ramstein verlegt. Nach Angaben des US-Hauptquartiers in Europa wurden sie von Großbritannien zur Air-Base in der Pfalz gebracht, um von hier jederzeit zu möglichen Nato-Einsätzen starten zu können.

Ukraine-Krise Sind schon Panzer in der Ukraine?

Russland hat angekündigt, dass Soldaten in die Ukraine geschickt werden. Möglicherweise sind die auch schon dort.  mehr...

Kaiserslautern

Ukrainer in Kaiserslautern Ukraine-Krise: Ein ukrainischer Professor in Kaiserslautern befürchtet Krieg mit Russland

Die Lage an der ukrainisch-russischen Grenze spitzt sich zu, die Angst vor einem Krieg wächst - auch bei einem ukrainischen Professor an der Universität Kaiserslautern.  mehr...

Kaiserslautern

"Keine völkerrechtliche Grundlage" Atlantische Akademie Kaiserslautern: Kein militärisches Eingreifen des Westens in Ukraine

NATO und USA werden nach Ansicht der Atlantischen Akademie in Kaiserslautern nicht militärisch im Ukraine-Konflikt eingreifen. Es werde wahrscheinlich bei Wirtschafts-Sanktionen bleiben.  mehr...

EU-Sanktionen gegen Russland Unternehmen befürchten weiter steigende Energiepreise

Wirtschaftsverbände im Südwesten blicken besorgt auf die aktuelle Entwicklung in der Ukraine-Krise. Die Sanktionen der EU könnten auch Unternehmen hierzulande treffen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR