Trier

Unternehmen aus der Region besorgt über Gasknappheit

STAND

Die Unternehmen in der Region Trier sind besorgt angesichts der von Bundeswirtschaftsminister Habeck bestätigten Gas-Knappheit und der von ihm ausgerufen Alarmstufe für Gas. Das teilte die Industrie- und Handelskammer auf SWR Anfrage mit. Habeck hatte zwar heute erklärt, dass die Versorgunglage derzeit noch gesichert sei. Aber Gas sei ab jetzt ein knappes Gut. Gas-Rationierungen und Preiserhöhungen für die Industrie sollen aber vorerst vermieden werden. Wie die IHK mitteilte, könnten nahezu alle Betriebe in der Region davon direkt oder indirekt betroffen sein. Zudem stellten für 79 Prozent der regionalen Unternehmen steigende Energiekosten ein Geschäftsrisiko dar, so die IHK weiter. In der Industrie seien es sogar 85 Prozent. Die derzeitige Situation dürfte die Situation für die Betriebe dann noch weiter verschlechtern.

STAND
AUTOR/IN