STAND

In Schweich (Kreis Trier-Saarburg) ist es am Samstagmittag auf der A1 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Auto ging in Rauch und Flammen auf.

Die Fahrerin des Wagens war vermutlich aus Unachtsamkeit ungebremst auf ein vorausfahrendes Fahrzeuggespann gefahren, teilte die Polizei mit. Der Anhänger wurde dabei abgerissen und kam auf der Mittelleitplanke zum Stehen. Das Auto der mutmaßlichen Unfallverursacherin brannte komplett aus.

Drei Menschen kamen nach Unfall auf A1 bei Schweich ins Krankenhaus

Drei Menschen wurden leicht verletzt. Alle konnten sich aber selbstständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Rettungskräfte brachten sie in umliegende Krankenhäuser.

Während der umfangreichen Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Schweich und Föhren für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt.

Kollision auf K100 im Rhein-Hunsrück-Kreis 17-Jähriger bei Unfall nahe Utzenhain getötet

Ein 17 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Unfall auf der Kreisstraße 100 bei Utzenhain im Rhein-Hunsrück-Kreis getötet worden.  mehr...

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Aktuelle Infos zu Staus, Unfällen, Baustellen und Sperrungen auf Autobahnen und Bundesstraßen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN