STAND

In diesem Jahr wird es in Trier keinen Weihnachtsmarkt geben. Das hat die Stadt am Freitag bekanntgegeben.

Angesichts der stark steigenden Infektionszahlen könne die Stadtverwaltung keine Genehmigung erteilen. Ordnungsdezernent Thomas Schmitt (CDU) sagte: "Wir haben mit guten Hygienekonzepten alles getan, um Weihnachtsmärkte unter Pandemiebedingungen möglich zu machen." Angesichts der derzeit hohen Fallzahlen stehe man aber voll hinter den Bund-Länder-Beschlüssen zur Kontaktreduzierung.

Organisatoren zeigen Verständnis

Die Arbeitsgemeinschaft Trierer Weihnachtsmarkt bedauere die Entscheidung, habe aber großes Verständnis, heißt es von der Stadt Trier. Geplant war ursprünglich ein strenges Hygienekonzept, das maximal 1.100 Besucher gleichzeitig zulassen sollte. In den speziellen "Gastronomiebereichen" sollte es Einlasskontrollen geben, bei denen auch die Kontaktdaten abgefragt werden sollten.

Sterntaler Weihnachtsmarkt bereits abgesagt

Die Veranstalter des Sterntaler Weihnachtsmarkts im Innenhof des Simeonstifts und an der Porta Nigra hatten zuvor schon die Entscheidung getroffen, ihre Veranstaltung aufgrund der aktuellen Lage abzusagen.

Als Konsequenz aus neuen Corona-Beschränkungen Stadt Koblenz sagt traditionellen Weihnachtsmarkt ab

In Koblenz fällt in diesem Jahr der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Altstadt aus. Das hat die Stadt am Donnerstagvormittag mitgeteilt. Auch die Veranstaltung "Christmas Garden" auf der Festung Ehrenbreitstein ist abgesagt.  mehr...

Wegen Corona Mainzer Weihnachtsmarkt für dieses Jahr abgesagt

Der Weihnachtsmarkt in Mainz wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Das hat der Verwaltungsstab der Stadt beschlossen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN