Trier

Unternehmer verhalten optimistisch über Koalitionspapier

STAND

Die Vereinigung Trierer Unternehmer hat sich verhalten optimistisch zu dem Koalitionspapier von SPD, Grünen und FDP geäußert. Für eine endgültige Einschätzung sei es noch zu früh, sagte der VTU-Vorsitzende Frank Natus auf SWR-Anfrage. Dass der Klimaschutz im Mittelpunkt stehe, sei zu erwarten gewesen, so Natus. Das Papier zeige aber auch wirtschaftliche Vernunft und damit die Handschrift der FDP. Jetzt sei die Frage, ob das in der wirtschaftlich schwierigen Zeit der Pandemie finanzierbar sei. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau geht davon aus, dass es mehr Druck auf die Landwirte geben wird. Höhere Energiepreise, das Aus für das Pflanzenschutzmittel Glyphosat zum Jahresende 2023 und eine verbindliche Tierhaltungskennzeichnung müssten sich in den Preisen widerspiegeln, sagte Präsident Michael Horper. Ansonsten sei ein weiteres Höfesterben zu befürchten.

STAND
AUTOR/IN