STAND

Die Polizei in Trier kontrolliert verstärkt getunte Autos. Tuner Max Butscheid fühlt sich in ein schlechtes Licht gerückt. Er findet, dass die Tuner mit Posern gleichgestellt werden, die durch gefährliche Fahrweise auffallen.

Max Butscheidt aus Trierweiler liebt seinen Golf. Mit viel Leidenschaft, Arbeit und Geld hat er sein Auto umbauen lassen und auch selbst Hand angelegt. Er hat zum Beispiel das Fahrwerk verändern lassen, die Leistung des Autos wurde gesteigert und extra Gurte gab es auch. Dass sein Auto kein Serienfahrzeug ist, lässt sich schon von Weitem erkennen.

Tuner Max Butscheid ärgert sich über die Poser in Trier, die durch ihre Fahrweise Menschen gefährden. (Foto: SWR, Andrea Meisberger)
Tuner Max Butscheid ärgert sich über die Poser in Trier, die durch ihre Fahrweise Menschen gefährden. Er findet, die Polizei schert alle über einen Kamm. Andrea Meisberger

Tuner ärgern sich über Poser

Innerhalb der Tuning-Szene ärgert man sich über sogenannte Poser. Poser sind Autofahrer, die durch auffälliges und schnelles Fahren andere Menschen gefährden.

Max findet, dass die Polizei die Tuner, die mit viel Liebe ihr Auto umbauen und die Poser, die den Straßenverkehr gefährden, in einen Topf wirft. Seiner Ansicht nach muss da viel mehr differenziert werden. Stattdessen werde einfach jedes Auto kontrolliert, dass ein bisschen nach Tuning aussehe, sagt er.

"Wir werden durch die Poser in ein schlechtes Licht gerückt. Würde es die Poser nicht geben, wäre die Polizei gegen uns Tuner auch nicht so schlimm."

Max Butscheidt, Tuner aus Trier

Polizei: Wir machen unseren Job

Marc Fleischmann, Pressesprecher der Polizei Trier, betont, dass die Polizei keineswegs Poser und Tuner über einen Kamm schere. Es werde klar unterschieden, wer durch schlechtes Fahrverhalten auffalle und wer lediglich sein Auto etwas leistungsstärker gemacht habe.

Am Wochenende führte die #BitBürgerPolizei schwerpunktmäßige Tuning-Kontrollen durch. Für sechs Fahrzeugführer war die Fahrt vor Ort zu Ende. Grund waren die festgestellten illegalen Veränderungen an ihren Kraftfahrzeugen. ➡️ https://t.co/oMqlQ9EvNq #bettertunelegal #tuneitsafe https://t.co/U9XyacFTrn

Allerdings stehe die Verkehrssicherheit aller Fahrzeuge an erster Stelle. Schließlich werde auch jemand mit einer defeken Glühlampe angehalten.

"Eine Kontrolle ist zwingend notwendig, um herauszufinden, ob ein Fahrzeug in einem ordnungsgemäßen Zustand ist."

Marc Fleischmann, Pressesprecher Polizeiinspektion Trier

Mängel am Auto müssen beseitigt werden

Dass Autos bei einer Kontrolle direkt stillgelegt würden, stimmt nicht, sagt Marc Fleischmann. Das geschehe nur, wenn die Verkehrstüchtigkeit des Autos nicht gewährleistet sei. Bei anderen Auffälligkeiten werde ein sogenannter Mängelbericht geschrieben. Der Fahrer müsse die Mängel dann innerhalb einer bestimmten Zeit beseitigen und das reparierte Fahrzeug bei der Polizei oder dem TÜV vorzeigen.

Anwohner in Trier ärgern sich

Anwohner in Trier beschweren sich regelmäßig bei der Polizei darüber, dass die Poser in Trier ihre Runden drehen, erzählt Pressesprecher Fleischmann. Allerdings seien die Beschwerden schon zurückgegangen, seit die Polizei mehr kontrolliere. Dennoch fielen die Poser vor allem rund um die Karl-Marx-Straße und im Trierer Messepark auf.

Tuner Max Butscheidt distanziert sich von diesen Autofahrern. Er findet es unverantwortlich, mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt zu fahren und Leute zu gefährden. Bei Treffen mit Freunden im Messepark beobachte er regelmäßig, wie die Poser ihre Runden drehen. Das müsse nicht sein.

Aufklärung durch Informationen zum Tuning

Wer sein Auto tunen will, kann sich vorher bei der Polizei informieren. Auch eine Initiative, die vom Verband der Automobil Tuner e.V. (VDAT) und dem Bundesverkehrsministerium getragen wird, bietet die Möglichkeit, sich über Tuning zu informieren.

Warnung vor illegalen Produkten in der Szene

Ziel der Kampagne ist es, gegen unzulässiges und unsicheres Tuning vorzugehen und vor illegalen und minderwertigen Produkten in der Tuning-Szene zu warnen. Mehr über die Initiative "Tune! It! Safe!" gibt es hier.

Krachmacher Auto-Poser – Auffallen durch Lärm

Fenster runter, Fuß aufs Gas: Lärmbelästigung durch Auto-Poser. "Zur Sache Baden-Württemberg" berichtet.   mehr...

Junge Männer sollen durch die Stadt gerast sein Prozess wegen illegalen Autorennens in Idar-Oberstein

Vor dem Amtsgericht Idar-Oberstein müssen sich seit Montag zwei junge Männer wegen eines illegalen Autorennens verantworten. Sie sollen im Juli durch die Stadt gerast sein. Ein Gutachten soll Klärung bringen.  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Sinsheim

Nächtliche Ruhestörungen Autoposer sorgen für Ärger in Sinsheim

Aufheulende Motoren, quietschende Reifen und lautes Gegröle - in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) werden so genannte Poser immer mehr zum Problem. Viele Anwohner haben sich schon über nächtlichen Lärm beschwert.  mehr...

Mannheim

Sperrung an den Wochenenden in den Quadraten Feste Schranke gegen Poser in der Mannheimer Fressgasse

Die Stadt Mannheim greift gegen Auto-Poser dauerhaft zu harten Maßnahmen. Die Fressgasse wird an Wochenenden in der Nacht und an Sonntagen ganztägig gesperrt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN