Trier

Universität startet Befragung zu Long-Covid

STAND

Die Universität und das Gesundheitsamt Trier starten eine Befragung zu den Langzeitfolgen einer Corona-Infektion. Dazu werden derzeit rund 3.500 Fragebögen an Menschen verschickt, die in den vergangenen anderthalb Jahren an Corona erkrankt sind. Mit der Befragung soll herausgefunden werden, wie die Corona-Erkrankung verlief, ob Spätfolgen auftraten und wie Betroffene mit der Quarantäne zurechtkamen. Außerdem soll untersucht werden, ob es beim Krankheitsverlauf und in der Quarantäne Unterschiede gab - je nachdem, ob man in der Stadt oder auf dem Land lebt.

STAND
AUTOR/IN