Die Brücke bei Speicher wurde durch das Hochwasser völlig zerstört (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Schmitt)

Hochwasser in Rheinland-Pfalz

Flutkatastrophe 2021: Speicher (Kreis Bitburg-Prüm)

STAND

In der Verbandsgemeinde Speicher waren neben der Speicherer Mühle vor allem Auw an der Kyll und Philippsheim betroffen. Eine wichtige Brücke stürzte ein.

In Speicher wurde die Hauptverbindungsbrücke über der Kyll völlig zerstört (Foto). Die Speicherer Mühle wurde beim Hochwasser völlig überflutet: Das Wasser stand hier im Erdgeschoss 2,40 Meter hoch. Auch das Gelände wurde zerstört. Bei den Aufräumarbeiten halfen auch 15 US-Soldaten der Air Base Spangdahlem mit.

Im kleinen Ort Auw an der Kyll (122 Einwohner) ist etwa die Hälfte der Bewohner vom Hochwasser betroffen. Etwa zwanzig Häuser wurden überschwemmt. Der Strom war einige Tage ausgefallen.

In Philippsheim wurden in mehreren Häusern Keller geflutet. Eine gemeindeeigene Brücke über die Kyll wurde nach Angaben des Verbandsgemeindebürgermeisters so stark beschädigt, dass sie in ihrer Standfestigkeit gefährdet ist.

Hier geht es zurück zur Hochwasser-Karte.

Die Brücke bei Speicher wurde völlig zerstört (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Schmitt)
Diese Brücke bei Speicher wurde völlig zerstört. picture alliance/dpa | Sebastian Schmitt

So ist die Lage (Stand: 11.11.2021):

Inzwischen gibt es an der Stelle der zerstörten Brücke eine einspurige Behelfsbrücke. Nach Angaben des Verbandsgemeindebürgermeisters soll ab Frühjahr 2022 an gleicher Stelle wieder eine zweispurige Brücke gebaut werden. Dafür muss die Behelfsbrücke abgebaut werden. Für die Dauer der Bauarbeiten wird dann wieder eine Umleitung nötig werden. Die alte Mühle wird nun wieder hergerichtet.

In Auw an der Kyll sind nach Angaben des Ortsbürgermeisters fünf bis sechs Häuser weiterhin nicht bewohnbar, eines wird über den Winter keine Heizung bekommen. Der überschwemmte Friedhof wurde wieder aufgeräumt. Auch das Gemeindehaus wurde vom Hochwasser getroffen, hier entstand ein Schaden von etwa 170.000 Euro. Dazu kommen Schäden am Feuerwehrgerätehaus (40.000 Euro) und an einer Straße. Der Ortsbürgermeister rechnet damit, dass es noch mindestens bis Mitte 2022 dauert, bis alles wieder aufgebaut ist.

Die beschädigte Brücke in Philippsheim ist seit dem Hochwasser für den Verkehr gesperrt. Hier steht noch die Kostenkalkulation aus. Außerdem wurde der Kyllradweg an einigen Stellen zwischen Speicher und Philippsheim unterspült. Die Verbandsgemeinde hat für Betroffene in den Ortsteilen ein Spendenkonto eingerichtet.

Eindrücke aus der VG Speicher:

25.9.2021

Speicher

Verkehr über Kyll fließt wieder Behelfsbrücke bei Speicher für Verkehr freigegeben

Die Behelfsbrücke über die Kyll bei Speicher ist am Freitagvormittag für den Verkehr freigegeben worden. Darauf haben viele Menschen aus Speicher und Umgebung gewartet.  mehr...

Video herunterladen (10,8 MB | MP4)

23.9.2021

Speicher

Umwege fallen weg Montage der Behelfsbrücke bei Speicher beginnt

Das Technische Hilfswerk hat mit dem Bau der Behelfsbrücke über die Kyll begonnen. Die ursprüngliche Brücke war bei der Flutkatastrophe Mitte Juli zerstört worden.  mehr...

17.9.2021

15.7.2021

Video herunterladen (10,8 MB | MP4)

STAND
AUTOR/IN